zurück

Metoda: Garten top – Leuchten flop

Das Gartensortiment wird im Online-Handel extrem gut nachgefragt. Das belegt der Metoda E-Commerce-Index. Nachdem die Entwicklung der „Garten“-Kategorie schon im Februar aufhorchen ließ, ging es im März erst so richtig rund.

Metoda Index März 2017
Foto: Metoda

Angesichts der sehr guten Ergebnisse war das Februarhoch in der „Garten“-Kategorie rückwirkend betrachtet allenfalls ein kleines Vorgeplänkel. Die Nachfrage lag im März mehr als doppelt so hoch wie zum Jahresstart. Bei 213 Punkten sprengte die Hit-Kategorie die Skala.

Sprunghaft ging es in den vergangenen Wochen für Anbieter von Gartenwerkzeugen, Saathilfen, Erden, Grills und Gartenmöbeln nach oben, die sich über einen frühen Saisonstart freuen können. Dass sich der Trend in dieser Kategorie kurzfristig umkehren könnte, ist nicht zu befürchten. Die Freiluftsaison hat gerade erst begonnen und reicht noch bis weit in den Herbst hinein. Daher ist davon auszugehen, dass die Nachfrage nach Gartenprodukten auch mittelfristig hoch bleiben wird.

Und „Garten“ ist nicht die einzige Kategorie, die sich jahreszeitlich bedingt im Aufwind befindet. Im Frühling müssen schließlich nicht nur Balkon und Garten auf Vordermann gebracht werden. Nach dem langen Winter benötigt auch die Terrasse ein bisschen Pflege, zudem wollen Cabrio und Motorrad gründlich auf die Saison vorbereitet werden. Dementsprechend verzeichnet der metoda E-Commerce-Index daher auch in der Kategorie „Auto“ steigende Bestellzahlen. Mit Frühlingsstart wird zudem auch wieder vermehrt geschraubt und gehämmert. Die „Baumarkt“-Kategorie gehört mit einem Indexwert von 105 Punkten daher ebenfalls zu den Gewinnern im März. Glas-, Fenster- und Hochdruckreiniger, Fliegengitter und Bohrmaschinen fanden im vergangenen Monat neue Käufer. Gestiegen ist die Nachfrage außerdem in den Kategorien „Sport“ (104 Punkte) und „Lebensmittel“ (103 Punkte). Gerade Letzteres trägt die Annahmen vom zunehmenden FMCG-Trend im E-Commerce.

Natürlich gab es im März auch Verlierer. Stark eingebrochen ist etwa die Kategorie „Beleuchtung“ (81 Indexpunkte), die logischerweise in der dunklen Jahreszeit Hochsaison hat. Auch Schreibwaren (88 Punkte), Modeartikel und Produkte der Kategorie „Küche“ (jeweils 89 Punkte) waren im März weniger stark nachgefragt als zu Jahresbeginn.

18.04.2017