zurück

Treffpunkt Eisenwarenmesse

Die Internationale Eisenwarenmesse hat am 6. März ihre Pforten geöffnet und bietet bis 8. März einen Treffpunkt für der Hartwaren-Branche in Köln.

Eisenwarenmesse 2016

Die Internationale Eisenwarenmesse ist wieder in Köln. 2.700 Austeller aus 50 Ländern präsentieren ihre Produkte aus den Bereichen Sicherungstechnik, Schlösser und Beschläge, Bau- und Heimwerkerbedarf. Auf insgesamt 6 Hallen verteilt werden Druckluftwerkzeuge, Hochdruckreiniger, Schweiß- und Lötgeräten, Werkstatt- und Ladeneinrichtungen vorgestellt. Auch im Bereich des E-Commerce zeigt sich die Messe von einer neuen Seite. Zwischen den Hallen 4 und 5 befindet sich die E-Commerce Arena by SSI Schäfer, die von der Koelnmesse ins Leben gerufen wurde. Zahlreiche Onlineanbieter bieten die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Anwendungen der Online-Shopsysteme zu informieren und geben hilfreiche Tipps, um sich attraktiver im Netz zu präsentieren.

Von der E-Commerce Arena geht es direkt zum neuen DIY-Boulevard, der sich in der Halle 5.1 befindet. Das Konzept DIY Boulevard, das die Koelnmesse unter Mitwirkung des Herstellerverbands HHG ins Leben gerufen hat, scheint indes aufzugehen. Neben einigen wenigen kritischen Stimmen zeigten sich Besucher, aber vor allem die Aussteller nach dem ersten Messetag sehr zufrieden. Das neue Konzept habe es erlaubt, für ein überschaubares Budget an der Messe teilzunehmen. Außerdem habe die Besucherfrequenz deutlich über den Erwartungen gelegen, so die mehrheitliche Meinung.

Eisen Award 2016

Höhepunkt des ersten Messetages war am Abend die Verleihung des EISEN 2016 als Auftakt der Welcome Party im Tanzbrunnen. Zunächst wurde der sogenannte CSR-Award, powered by BHB, verliehen. Für die Jury waren insbesondere die Faktoren Ökologie und Nachhaltigkeit, Ökonomie sowie gesellschaftliches Engagement von besonderer Bedeutung bei der Beurteilungen der Bewerbungen. Nominiert waren die Unternehmen EGA Master aus Spanien, Günzburger Steigtechnik und Knipex aus Deutschland. Den CSR-Award konnte letztlich die Firma Günzburger Steigtechnik in Empfang nehmen.Schließlich stand die Verleihung des Innovation-Awards, powered by ZHH an. Bei diesem Preis waren insgesamt elf Unternehmen nominiert: Bessey, Knipex, TC-Tools, Fronius, Pferd, Brennenstuhl, Fischer, Isaberg, Hazet, Jokari und Wolfcraft. Den ersten Innovation-Award nahm der Dübelhersteller Fischer für die Neuentwicklung des Produkts Duopower entgegen. Der zweite Innovation-Award ging an den Werkzeughersteller Hazet, der in diesem Jahr seinen neuen Drehmomentschlüssel zur Serienreife brachte. Den dritten Innovation-Award konnte schließlich die Firma Pferd einheimsen. Prämiert wurde das das Produkt Highspeed Disk. Der EISEN wurde in diesem Jahr bereits zum dritten Mal vergeben. In Köln kann man bekanntlich bei einer solchen Serie bereits von einer Tradition sprechen. Heute Abend wird im Rahmen des BHB Forums der Kundenservicepreis vergeben, powered by BHB, Faupel Communications und dem Verlag Siegfried Rohn GmbH & Co. KG.

07.03.2016