zurück

Was wissen Sie über Ihre Kundenfrequenz?

Wissen Sie, wie viele Besucher Ihr Baumarkt hat? Welche Abteilungen besucht werden? Welchen Einfluss Anzeigen, Events oder Angebote auf die Frequenz und Laufwege von Kunden haben? Nein? Dann lassen Sie sich spannende Erkenntnisse entgehen!

Von Boris Hedde, Geschäftsführer des IFH Köln

Im Innovation Store in der Pulheimer Knauber-Filiale testet das IFH Köln gemeinsam mit Knauber zurzeit innovative Methoden der Frequenz- und Laufwegemessung. Eine Methode ist das Tracking der Besucherströme über W-LAN-Sensoren: Dafür wurden im Knauber-Markt insgesamt 28 Sensoren angebracht, die W-LAN-Signale von Smartphones erfassen und aufzeichnen. Darüber können Position und Aufenthaltsdauer der Kunden – selbstverständlich anonymisiert – ermittelt werden. Die Position der Baumarktbesucher wird dabei auf fünf bis sieben Meter Genauigkeit bestimmt. Da heute fast jeder Konsument ein Smartphone in der Tasche hat, können mit dieser Methode rund 40 bis 60 Prozent aller Besucher des Pulheimer Knauer-Marktes erfasst werden.

Durch die Analyse von Besucherströmen im Knauber-Markt sowie die Evaluierung von Einflussfaktoren auf die Kundenfrequenz, kann letztendlich nicht nur gemessen werden, wie erfolgreich Marketingmaßnahmen sind, sondern es können auch Anknüpfungspunkte zur Optimierung der Marktgestaltung geliefert werden.

Erfolgsmessung durch Frequenzermittlung

Nach der Veröffentlichung von Anzeigen, Werbespots oder nach Kundenevents stellen sich Händler die Frage: Was hat’s gebracht? Gab es mehr Besucher im Markt? In der Pulheimer Knauber-Filiale konnte beispielsweise festgestellt werden, dass zwischen dem 14. und dem 20. März 2016 – währenddessen liefen verschiedenen Marketingaktionen – rund 34 Prozent mehr Kunden den Markt besuchten als in der Woche zuvor. Auch wenn die Marketingmaßnahmen sicherlich nicht als alleinige positive Einflüsse auf die Kundenfrequenz gewertet werden können, so sind die Besuchszahlen doch ein wichtiger Indikator bei der Erfolgsmessung.

Zusammenhänge zwischen Abteilungen analysieren

Durch das W-LAN-Tracking können außerdem Zusammenhänge zwischen ...

Den ganzen Artikel finden Sie unter baumarktmanager-select

Über den Innovation Store

Mit dem Innovation Store schaffen das IFH Köln und die Knauber Freizeit GmbH gemeinsam mit insgesamt 12 weiteren Netzwerkpartnern aus Handel und Industrie ein stationäres Ladengeschäft, in dem der Kunde im Mittelpunkt steht. Innovative Handelskonzepte werden auf der Fläche des Knauber Marktes in Pulheim getestet, um herauszufinden, was echte Mehrwerte liefert. So profitieren sowohl die Kunden als auch die beteiligten Kooperationspartner von dem Erlebnisort Innovation Store. Die Partner des Netzwerks stammen dabei aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette, sodass umfassende Kompetenz in das Projekt einfließt und die Ergebnisse aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden können.

Weitere Informationen unter: www.innovationsstore.de

Autor
Foto von Boris Hedde

Boris Hedde ist seit Ende 2009 Geschäftsführer des IFH Köln. Als Brancheninsider liefert das IFH Köln Information, Research und Consulting zu handelsrelevanten Fragestellungen im digitalen Zeitalter. Seit 1929 ist das IFH Köln erster Ansprechpartner für unabhängige, fundierte Daten, Analysen und Konzepte, die Unternehmen erfolgreich und zukunftsfähig machen. www.ifhkoeln.de

05.07.2016