zurück

Akku-Test: Einhell vor Metabo und Lidl

Die „Stiftung Warentest“ hat acht Werkzeugakkus mit einer Spannung von 18 und 20 Volt getestet. Fast alle Produkte schneiden gut und befriedigend ab. Einzig Makita fällt aus dem Rahmen.

Einhell Akku Laubsauger
Die Akkus wurden unter anderem in Laubbläsern getestet.
Foto: Einhell

Einhell (18 V 2,0 Ah Power X-Change) hat sich im Akku-Test der „Stiftung Warentest“ mit der Note 2,0 knapp gegen Metabo (18 V 2,0 Ah 625596000, Note 2,1) und Parkside PAP 20 A1 von Lidl (Note 2,3) durchgesetzt. Alle drei Akkus erhalten das „Qualitätsurteil“ „gut“. Auf den weiteren Plätzen folgen mit „befriedigend“ zwei Produkte von Bosch sowie Akkus von Worx und Black+Decker. Schlusslicht mit „mangelhaft“ ist der Makita-Akku „BL1820B“, bei dem im Test die Haltbarkeit negativ auffällt.    

Testsieger Einhell freut sich: Der Erfolg zeige, „dass wir bereits frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt haben und uns mit ,Power X-Change‘ erfolgreich als Category Leader im Bereich der Akkutechnologie positioniert haben“, sagt Einhell-Chef Andreas Kroiss. „Dies bekräftigt unsere klare Fokussierung der letzten Jahre auf Akku-Werkzeuge und Gartengeräte und unsere strategische Konzentration auf die Weiterentwicklung unserer Akku-Plattform zur breitesten und kompetentesten Akku-Plattform am Markt. Wir sind sehr stolz, dass wir uns gegen namhafte Wettbewerber durchsetzen und unsere Akku-Kompetenz in diesem Vergleichstest klar unter Beweis stellen konnten.“

Neben der Haltbarkeit begutachteten die Tester unter anderem die Handhabung und Sicherheit der Akkus sowie den Stromverbrauch der Ladegeräte.

03.11.2020