zurück

Alpinaweiß mit neuer Rezeptur

Farbhersteller Alpina hat sein Alpinaweiß weiterentwickelt. Neben der höchsten Deckkraftklasse, dem idealen Weißgrad, extremer Ergiebigkeit und einem neutralen Geruch, verfügt das neue Produkt über eine Spritz-Schutz-Formel.

Alpina_Roller_Keyvisual_2
Wichtig ist die Verarbeitung des Produkts mit dem passenden Alpina Spritz-Schutz-Spezialroller.
Foto: Alpina

Die Spritz-Schutz-Formel soll ein tropf- und spritzfreies Streichen ermöglichen. Zusätzlich ist die Farbe völlig frei von Reizstoffen wie Lösemitteln, Konservierungsstoffen oder Weichmachern und damit perfekt für sensible Personen sowie Allergiker geeignet.

Wie der Hersteller weiter mitteilt, seien in einer zweijährigen Entwicklungsphase nicht nur die bestehenden Produkteigenschaften verbessert sowie die Deckkraft erhöht, sondern auch die Rezeptur angepasst worden. Der Anstrich erfolge nun dank Spritz-Schutz-Formel kinderleicht,  es tropfe und spritze nicht – vor allem bei sachgemäßer Anwendung mit dem passenden Alpina Spritz-Schutz-Spezialroller. Somit würden Arbeiten zum Abkleben, die der Endverbraucher durchzuführen hätte, auf ein Minimum reduziert. Zur Markteinführung enthält das Gebinde Alpinaweiß – Das Original elf anstatt der üblichen zehn Liter. Kunden erhalten somit einen Liter gratis.

Einen ausführlichen Bericht zum neuen Alpinaweiß mit Spritz-Schutz-Formel lesen Sie in der Oktober-Ausgabe des BaumarktManager .

16.09.2019