zurück

Was gehört zum Arbeitsschutz?

Vorbeugen ist besser als heilen – dieses Motto gilt auch beim Heim- und Handwerk. Daher sind Arbeitsschutzprodukte im Baumarkt Pflicht. Um gut gefunden zu werden, sollten die jeweiligen Arbeitsschutzprodukte direkt neben den Artikeln für die DIY-Projekte platziert werden.

Ein umfassendes Arbeitsschutzsortiment sollte in keinem Baumarkt fehlen.
Ein umfassendes Arbeitsschutzsortiment sollte in keinem Baumarkt fehlen.
Foto: Christine Schonschek

Wie der BHB angibt wird das Sortiment Arbeitsschutz in den DIY Branchenzahlen nicht gesondert erhoben. Von daher liegen dazu leider keine detaillierten Angaben zur Sortimentsentwicklung vor. Blickt man jedoch ein paar Jahre zurück, lässt sich folgendes feststellen: Beim spontanen Einkauf im Baumarkt griffen fast zwei Drittel aller Profi-Handwerker zu Arbeitsschutzprodukten. Das zeigte eine Befragung, die BauInfoConsult im Jahr 2014 erhoben hatte. Wie die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) gemeldet hat sei die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle im ersten Halbjahr 2018 gesunken. Dagegen sind die meldepflichtigen Arbeitsunfälle um 2 Prozent anstiegen. Mit dem richtigen Know How, Werkzeug und persönlicher Schutzausrüstung (PSA) lassen sich Unfälle vorbeugen. Das gilt für Hand- wie Heimwerker gleichermaßen. Nicht jeder Kunde denkt beim Einkauf an die möglichen Gefahren. Deshalb ist es empfehlenswert, wenn die entsprechenden Arbeitsschutzprodukte neben den Materialien oder Werkzeugen am POS zu finden sind.

Ein umfassendes Arbeitsschutz-Sortiment, welches auch von Profi-Handwerkern getragen und geschätzt wird, sollte im Baumarkt nicht fehlen. Denn zum einen kaufen, wie eingangs erwähnt auch Profis im Baumarkt ein, und zum anderen möchten auch Heimwerker gerne von den neusten innovativen Produktentwicklungen profitieren. Zum PSA-Sortiment gehört von Kopf bis Fuß eine große Range

  • Kopfschutz (Schutzhelme)
  • Augen- und Gesichtsschutz
  • Atemschutz & Filtergeräte
  • Gehörschutz, Schutzhandschuhe
  • Absturzsicherungen (Höhenarbeit-Industrieklettern)
  • Schutzkleidung (Schürzen & Einwegbekleidung)
  • Knieschutz
  • Hautschutz
  • Fußschutz (Sicherheitsschuhe)

Sie möchten mehr zum Thema Arbeitsschutz erfahren? Dann holen Sie sich das baumarktwissen 01/17, die PoS-Schulung für Fachverkäufer.

Zum baumarktwissen

Hören

Für Arbeiten an Kreissäge & Co. ist Gehörschutz unverzichtbar.
Für Arbeiten an Kreissäge & Co. ist Gehörschutz unverzichtbar.
Foto: 3M

Heimwerker wagen sich an immer größere und schwierigere Projekte. Deshalb spielt der richtige Schutz eine große Rolle. Um dies zu unterstützen hat 3M in 2018 drei Innovationen auf den Markt gebracht. Eines davon ist der 3M™ Peltor™ ProTac™ III Kapselgehörschutz. Während damit der Impulslärm und laute Geräusche gedämpft werden sollen, bleiben Umgebungsgeräusche weiter wahrnehmbar. Der besondere Clou ist ein Kabelanschluss für ein Mobilgerät. Denn auch beim Heimwerken will der Träger keinen Anruf verpassen oder mit der Lieblingsmusik beschwingter arbeiten. Des Weiteren können auch Gehörschutzstöpsel Lärmbelastungen verringern.

Sehen

Wichtig ist insgesamt bei der persönlichen Schutzausrichtung sowohl ein bequemer Tragekomfort als auch ein guter Sitz. Was diese Kriterien betrifft sollen die 3M™ Solus Schutzbrillen 1000 ebenso wie die mit dem mit dem iF Design Award 2018 ausgezeichneten Schutzbrillen uvex x-fit family. Denn sie sollen dank der weichen Komponenten angenehm zu tragen sein und sich an verschiedensten Kopfformen anpassen. Schnell hat sich Schutzbrille „Lettura“ von Leipold + Döhle zum Bestseller entwickelt. Sie verfügt nämlich über optische Einsätze in verschiedenen Sehstärken und ist daher Schutz- und Lesebrille in Einem.

Atmen

Bei Arbeiten mit Farbsprühsystemen sowie Streichen oder Lackieren besteht die Gefahr, dass gesundheitsschädliche Dämpfen oder Partikeln freigesetzt werden. Davor kann sich der Heim- und Handwerker mit der 3M™ Maske für Farbspritzarbeiten 6502QL schützen. Ein ausgeklügeltes Verschluss-System ermöglicht ein einfacheres Auf- und Absetzen und erleichtert den Filterwechsel. Diese wieder verwendbare Maske hat eine hohe Atemdurchlässigkeit und einen angenehmen Tragekomfort. Letzteres bieten auch die Atemschutzmasken der uvex silv-Air premium Range mit ihrem extra breiten Textilkopfband.

Tragen

Arbeitshandschuhe schützen nicht nur vor Schnittwunden, sondern auch vor Verkühlungen.
Arbeitshandschuhe schützen nicht nur vor Schnittwunden, sondern auch vor Verkühlungen.
Foto: uvex

Das Tragen von Schutzhandschuhen empfiehlt sich bei biologischen, chemischen und physikalischen Gefährdungen (elektrisch, thermisch oder mechanisch). In diesem Sektor hat Leipold +Döhle mit dem „1706 Griffy-Montagehandschuh“ einen Topseller. Er besteht aus Ziegennappaleder soll aufgrund seines gutes Fingerspitzengefühl nahezu universell einsetzbar sein. Bei der Arbeitsschutzbekleidung geht der Trend ganz klar hin zur Alltagstauglichkeit. Hier sind die Übergänge zur Straßenkleidung fließend geworden. Klassische und traditionelle Designs sind OUT. IN dagegen ist, was auch in der Freizeit getragen werden kann. Hier trifft Funktionalität auf Design. Das gilt auch für die neue zweifarbige Warnschutzkollektion „YO-HiViz“ von Leipold + Döhle. Sie decke das gesamte Bekleidungsspektrum von Jacken und Westen bis zu Hosen, und Poloshirts ab, gibt das Unternehmen an und erklärt, dass es von den Kunden sehr gut aufgenommen wurde. Um vereint modisches Design geht es auch bei der neuen Produktlinie Kübler Shirts. Damit ergänzt der Hersteller seine Workwear-Kollektionen farblich und funktionell. Die Shirts bestehen aus hautverträglichen Materialien und sollen angenehm zu tragen sein. Für die kühleren Tage gibt es sportliche Kapuzen-Sweatjacken. Ebenfalls neu ist die Stretchhose aus der Workwear-Serie Kübler Activiq. Wie es sich für eine ordentliche Arbeitshose gehört bringt sie jede Menge Taschen mit: zwei Schenkel-, zwei Seiten- und zwei Gesäßtaschen mit Reißverschluss. An dem am Bund befindlichen D-Ring können Schlüssel oder kleinere Werkzeuge schnell und sicher fixiert werden.

Gehen & Klettern

Bei den Sicherheitsschuhen ist es inzwischen wie bei der anderen Arbeitskleidung. Sie sehen sehen optisch gar nicht nach Schutzkleidung aus. Ähnlich wie bei den Handschuhen werden auch die Sicherheitsschuhe je nach Einsatzzweck in verschiedene Schutzklassen eingeteilt. Wie wichtig Design ist zeigen die Sicherheitsschuhe uvex 1 sport. Sie sind schon mit dem renommierten internationalen Red Dot Design Award 2018 ausgezeichnet und für den German Design Award 2019 nominiert. Für sämtliche Arbeiten in der Höhe können Absturzsicherungen lebensrettend sein. Dazu gehören Sicherungsgurte Auffanggeräte und Sicherheitsseile ebenso wie leichte Plattformleitern und ein- oder zweiseitig begehbare Podestleitern. Letztere sind zum Teil mit Rollen ausgestattet.

Am POS

Damit sich der Baumarktkunde am POS gut orientieren kann hat 3M 2018 neue praktische Auswahlhilfen für Baumärkte entworfen. Um den Heimwerkern die Auswahl zu erleichtern wurden die die Verpackungen nach notwendigem Schutzgrad farblich codiert. Mit Hilfe von Merchandising-Strips greift 3M den Baumärkten unter die Arme. Damit können die Arbeitsschutz-Produkte direkt neben den für die DIY-Projekte erforderlichen Artikeln, wie zum Beispiel Farbeimer, Bohrmaschine, Gartenwerkzeug etc., platziert werden. So kann der Verbraucher prominent auf den notwendigen Schutz hingewiesen werden. Auch Leipold + Döhle bietet dem Handel verschiedene Verkaufshilfen an. Dazu zählen neben Bild und Textmaterial, auch Werbeflyer in neutraler oder kundenspezifischer Aufmachung. Auf Wunsch übernimmt Leipold + Döhle auch die Planung der Verkaufsfläche und erstellt kostenlos Bestückungsvorschläge, die auf die Anforderungen sowie räumlichen Gegebenheiten angepasst sind. Dank des Baukastensystems lassen sich die Sortimente flexibel zusammenstellen. Für den POS sind Banner oder Stopper ebenso wie Display-Boxen, Thekendisplays und Drehständer zu haben. Ähnliches bietet auch Gebol dem Handel. Neben klassischen 1/4 Palettendisplays hat der österreichische Hersteller für Arbeitsschutzartikel auch fahrbare Aufsteller in verschiedenen Ausführungen, Seitenbehänge, Aktionsstripleisten und viele weitere POS-Hilfen.

Prämien für Arbeitsschutz und Sicherheitskennzeichnungen

Um Prävention zu fördern, unterstützen die Berufsgenossenschaften (BG) Anschaffung von Arbeitsschutzmaßnahmen durch entsprechende Fördergelder. Die BG Bau zum Beispiel hat einen umfangreichen Katalog, welche Werkzeuge und Hilfsmittel förderfähig sind. Beantragt werden können die Gelder von gewerblichen Mitgliedsunternehmen sowie freiwillig Versicherten Unternehmen bei der BG BAU. Um die Förderung zu bekommen müssen die jeweiligen Geräte vom Hersteller für den gewerblichen Bereich zugelassen sein. Damit will die BG Bau insbesondere kleineren Mitgliedsunternehmen helfen, die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz zu verbessern. Aber auch die Versicherten der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) können sich noch bis Ende Dezember 2018 die Anschaffung von bestimmten Präventionsprodukte bezuschussen lassen, sofern die Fördergelder nicht schon vorher aufgebraucht sind.

Das GS-Zeichen für Geprüfte Sicherheit bescheinigt, dass ein Produkt die Anforderungen des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes (GPSG) erfüllt. Der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. vergibt das VDE-Zeichen. Gekennzeichnet werden damit elektrotechnische Erzeugnisse und Produkte im Sinne des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes. Die berufsgenossenschaftlichen Prüf- und Zertifizierungsstellen kennzeichnen Produkte mit dem BG-Zeichen bzw. dem BG-Prüfzert-Zeichen. 

Sie möchten mehr zum Thema Arbeitsschutz erfahren? Dann holen Sie sich das baumarktwissen 01/17, die PoS-Schulung für Fachverkäufer.

Zum baumarktwissen

03.01.2019