zurück

Ausbildungsstart bei Hellweg

Hellweg begrüßt 64 neue Auszubildende im Unternehmen. Ein zusätzliches Angebot im Ausbildungsprogramm sind Workshops, deren Inhalte die Auszubildenden selbst bestimmen können.

Hellweg Ausbildung 2019
Insgesamt 64 Auszubildende sind gestartet.
Foto: Hellweg

Etwa 10 Prozent der insgesamt rund 4.000 Beschäftigten bei Hellweg sind Auszubildende. „Eine gute Arbeitsatmosphäre und flache Hierarchien sind uns wichtig. Wir arbeiten in engagierten und eingespielten Teams und freuen uns auf die diesjährigen Neuzugänge“, sagt Unternehmenssprecherin Catherina Tamler. „Wenn wir junge Talente entdecken, fördern wir sie gezielt und übergeben ihnen recht schnell Verantwortung. Wer Freude an der Ausbildung hat, will auch gefordert werden und zeigen, was er kann.“

Um die Auszubildenden noch stärker zu unterstützen, ergänzt künftig ein Workshop pro Ausbildungsjahr das Training. Ein Thema des Workshops ist vorgegeben, über ein weiteres Thema können die Auszubildenden selbst entscheiden, um ihre Bedürfnisse optimal zu berücksichtigen.

Von den insgesamt 64 Auszubildenden starten 31 als Kauffrau oder Kaufmann im Einzelhandel und 20 als Verkäuferin oder Verkäufer ins Berufsleben. Weitere Kauffrauen und Kaufmänner gibt es in folgenden Bereichen: Büromanagement (1), Marketingkommunikation (2) und E-Commerce (1). Ein Neuzugang wird Gärtner mit Schwerpunkt Beraten und Verkaufen und sechs duale Studierende vergrößern das Team. Im Hellweg-Büro in Hongkong werden in diesem Jahr zwei Groß- und Außenhandelskaufleute ausgebildet.

20.08.2019