zurück

Bauhaus gibt es jetzt auch in Dresden

Morgen eröffnet Bauhaus eine neue Filiale in Dresden. Mit rund 20.000 Quadratmeter Verkaufsfläche ist der größte Baumarkt in der sächsischen Landeshauptstadt entstanden. Auffällig: die neue Abteilung für Tiernahrung und -zubehör sowie die elektronischen Preisschilder.

Bauhaus Dresden Eingang
Der Eingangsbereich des neuen Baumarkts in Dresden.
Foto: BaumarktManager

Mit der Neueröffnung am morgigen Freitag, 13. Dezember, ist Bauhaus dreimal in Sachsen vertreten. Neben dem Standort in der Landeshauptstadt verfügt das Mannheimer Unternehmen über Baumärkte in Leipzig und Plauen. In Dresden finden die Kunden auf rund 20.000 Quadratmeter Verkaufsfläche rund 160.000 Produkte.

Was die Produkte kosten, können Kunden auf elektronischen Preisschildern lesen. Bauhaus setzt diese in Dresden erstmals ein. Auch in Reutlingen, wo kommende Woche am 20. Dezember bereits die nächste Bauhaus-Neueröffnung ansteht, werden elektronische Preisschilder zum Einsatz kommen. Ein flächendeckender Roll-out ist vorerst nicht geplant, zunächst sollen Erfahrungen gesammelt werden.

BARF-Futter im Angebot

Ebenfalls Premiere feiert in Dresden und Reutlingen die neue Abteilung für Heimtiernahrung- und Zubehör, in der unter anderem BARF-Futter angeboten wird.

Auch an anderen Stellen setzt Bauhaus in Dresden neue Akzente. Welche das sind, lesen Abonnenten in der Februar-Ausgabe von BaumarktManager. Die Titelgeschichte wird sich ausführlich mit der Neueröffnung in Dresden beschäftigen.

12.12.2019