zurück

Baumarkt Storetour durch Barcelona

Im Vorfeld des 6. Global DIY-Summit fand gestern in Barcelona sowie im Umland der katalanischen Hauptstadt die von Edra und Fediyma organisierte Storetour statt. Vier Baumärkte und ein Media Markt standen auf dem Besuchsprogramm.

Global-DIY-Summit-Barcelona
Bauhaus Geschäftsführer Bart Ginnenerge (li.) im Gespräch mit Adeo Geschäftsführer Michel Salaun
Foto: Mau

Die deutsche Baumarktkette Bauhaus betreibt in Spanien insgesamt elf Märkte und ist seit 30 Jahren in Barcelona präsent. Spanien-Geschäftsführer Bart Ginneberge leitete die Führung durch den innerstädtischen Standort an der Paseo Zona Franca. Der Markt hat eine Verkaufsfläche von 10.000 Quadratmeter, verteilt auf drei Etagen und verfügt über ein Warenangebot von 65.000 verschiedenen Produkten. Ginneberge erklärte, dass Artikel, die im Markt nicht verfügbar sind, auch online bestellt werden können. Der spanische Onlineshop ist erst vor drei Wochen gestartet. Mit insgesamt 120 Mitarbeitern ist der Bauhausmarkt personell sehr gut aufgestellt.

Kontrastprogramm dann im Servei Estacio: Das traditionsreiche Handelsunternehmen (seit 1930) präsentiert seinen Kunden in der Carrer d‘Arago auf sage und schreibe neun Etagen ein umfassendes Angebot rund um Heimdekoration, Eisenwaren, Haushalt, Papeterie, Garten und sonstiges. 60.000 verschiedene Produkte auf eine Verkaufsfläche von 3.500 Quadratmetern führen zu eine gewissen Enge in den Verkaufspunkten, was der Mentalität der spanischen Kundschaft durchaus entgegenzukommen scheint. Das Unternehmen ist sogar noch in der Lage, im Erdgeschoss eine nicht unerhebliche Holzabteilung inklusive Holzzuschnitt anzubieten.

Den Blick über den Tellerrand gab es anschließend im Media Markt in der Avinguada Diagonal. Digitalisierung und so gut wie keine Warenpräsentation sind die Marskenzeichen dieses ersten Conceptstores der Ingolstädter Handelskette in dieser Art. Auf mannshohen Touchscreens kann der Kunde sich die gewünschten Produkte anzeigen lassen und anschließend bestellen. Bis zu 20 Mitarbeiter stehen dann auf der ca. 150 Quadratmeter großen Verkaufsfläche bereit, um das Produkt dann vom Lager zu holen. Aufgabe der Mitarbeiter ist es außerdem, die Kunden zu beraten, sowohl was die neue Technologie des Einkaufs angeht, wie auch die Produkte selbst.

Danach ging es hinaus in das Umland von Barcelona. Der Bricomart, der in der Avenida del Valles in Terrassa steht, ist etwa vor einem Jahr errichtet worden. Bricomart ist eine Vertriebsschiene der Adeo-Group und mit seinem Angebot auf die Bedürfnisse und Erwartungen einer sehr preisbewussten Kundschaft ausgerichtet. Den drei Prinzipien Effizienz, Ökonomie und Einfachheit untergeordnet findet der Kunde vor allem Baustoffe, Werkzeuge, Arbeitskleidung, Installationsmaterial, und weitere so genannte Hard-DIY-Sortimente. Beeindruckend ist das sehr große Angebot an Fliesen auf einer Fläche von über 500 Quadratmetern. Das Sortiment Garten fehlt auf der knapp 10.000 Quadratmeter großen Gesamtverkaufsfläche. Zu 60 Prozent bestehen die Kunden in diesem Bricomart aus professionellen Verarbeitern.

Etwa 15 km vom Bricomart-Standort entfernt wurde schließlich ein weiterer Markt der Adeo-Group besucht. Mit der Vertriebslinie Leroy Merlin hat Adeo allerdings die Kundschaft im Auge, die Wert auf die dekorative Gestaltung des Heims legt und die auch insgesamt geneigt ist, für Projekte dieser Art etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Dementsprechend aufwändiger hier die Warenpräsentation, sowohl im Baumarkt, bei den Baustoffen wie auch in dem angeschlossenen Gartencenter, der sieben Tage in der Woche geöffnet hat. In der großzügigen Abteilungen wie beispielsweise Leuchten, Bad/ Sanitär, Tapeten oder Gartenmöbel finden die Kunden nicht nur qualitativ hochwertigere Produkte sondern auch eine Menge Inspiration. Digitale Hilfsmittel wie große Touchscreens oder ein virtuelles Küchenraum-Planungsstudio stehen Kunden und Fachverkäufern zur Verfügung.

Die Adeo-Group betreibt in Spanien 69 Leroy Merlin Märkte, 36 Stondorte der Marke AKI, und 21 Bricomart-Stores und ist dort somit die aktivste Baumarktgruppe.

13.06.2018