zurück

Baumarktbranche: Wert von 538 Mrd. Euro weltweit

Im Jahr 2015 erreichte der DIY / home improvement Weltmarkt einen Umsatz von insgesamt 538 Mrd. Euro, das ist ein Plus von drei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das ist das Ergebnis des Global Home Improvement Report 2016, herausgegeben vom internationalen Verband Fediyma.

Home Depot Markt
Home Depot - der größte Baumarktbetreiber weltweit
Foto: HD

Nordamerika und Europa repräsentieren zusammen 86 Prozent des Weltmarktes, obwohl die beiden Kontinente nur 23 Prozent der Weltbevölkerung beheimaten. Die Baumärkte dort erwirtschaften 463 Mrd. Euro. Nordamerika erreicht 57 Prozent und Europa 29 Prozent des Weltmarktes. Nordamerika hatte die höchsten durchschnittlichen DIY-Ausgaben pro Kopf im Jahr 2015 mit 854 Euro.

Etwa 83 Prozent des weltweiten Baumarktumsatzes (447 Mrd. Euro) werden in nur acht Ländern realisiert, nämlich USA, Deutschland, Japan, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Australien und Italien. Darüber hinaus repräsentieren die drei großen DIY-Länder in Europa (Deutschland, Frankreich und Vereinigtes Königreich) 57 Prozent des Kontinents. Die zehn größten Handelsketten weltweit sind Home Depot und Lowe´s(USA), Adeo (Frankreich), Kingfisher (UK), Bunnings Building (Australien), Menards (USA), OBI (Deutschland), Sears (USA), Bauhaus (Deutschland), Canadian Tire (Kanada).

Weitere Informationen zum Weltmarkt DIY liefert der Global Home Improvement Report 2016 der Fediyma".

01.12.2016