zurück

Baumschulen präsentieren sich digital

Auch die Pflanzenproduzenten in Deutschland reagieren auf die Corona-Krise und bieten virtuelle Hausmessen an. Den Anfang machen die Baumschulen Diderk Heinje und zu Klampen.

zu Klampen digital
Sowohl die Baumschulen zu Klampen als auch Diderk Heinje setzen in diesem Jahr auf teils digitale Lösungen.
Foto: zu Klampen

Ein völlig neues Konzept launcht die Baumschule Diderk Heinje, unter anderem bekannt durch die Konzeptvermarktung von Marken wie HappyDendron und Lucky Berry, mit ihrer virtuellen 360°-Hausmesse. „Wir möchten unseren Kunden mehr bieten als nur einen virtuellen Katalog“, erläutert Sebastian Heinje den Ansatz. „Der Besuch unserer virtuellen Messe soll zu einem informativen und unterhaltsamen Rundgang werden.“ Deshalb hat sich der Unternehmer die bekannte Fernsehmoderatorin Sonya Kraus in die Baumschule nach Jeddeloh geholt und ist mit ihr durch seine Pflanzenshow spaziert. In rund 30 verschiedenen Bereichen der Hausmesse unterhält sich Sonya Kraus mit verschiedenen Heinje-Mitarbeitern und befragt sie zu den einzelnen Warengruppen: Rosen, Koniferen, besondere Laubgehölze und Rhododendron. Rund 4000 Arten und Sorten umfassen das Heinje-Sortiment. Die lockere Plauderei über dieses sowie die Neuheiten inklusive Vermarktungslösungen für den Point of Sale soll das Interesse an der Hausmesse unter Corona-Einschränkungen fördern.

Anschauliches Konzept bei Heinje

„Die kompakten unterhaltsamen Infos für die Kaufentscheidung, das ist unser neuer Weg“, betont Heinje. Ende November wird die virtuelle Hausmesse über die Heinje Website für Kunden und Interessenten geöffnet. Nach Anklicken des Willkommen-Icon begrüßen Sonya Kraus und Sebastian Heinje die Gäste, geben erste Infos und laden zum Bummel ein. In jedem der Sortimentsbereiche ist neben den Pflanzenangeboten auch der Sonya-Icon zu finden. Wie bei einem Adventskalender öffnet ein Klick das Türchen und das Video mit dem Mitarbeitergespräch läuft ab. Angehängt an den Info-Teil sind Bestellmöglichkeiten, um den Rundgang effektiv und informativ zu gestalten.

Zu Klampen ebenfalls virtuell unterwegs

Auch die Baumschule zu Klampen in Bad Zwischenahn, deren Kulturschwerpunkt auf Moorbeetpflanzen, Gräsern, Bambus, Bodendeckern, Laub- und Nadelgehölzen sowie Heckenpflanzen liegt, geht in diesem Winter digital Wege. Um alle ihren Kunden einen Überblick über das aktuelle Sortiment zu verschaffen, ermöglicht sie einen virtuellen 360°-Rundgang über ihre Winterausstellung. Dort erhalten Fachbesucher ebenso wie vor Ort einen authentischen und realen Eindruck vom Angebot der Baumschule. „Durch das Programm können sich unsere Kunden auf unserer Ausstellung umsehen, sie erkunden und interagieren. Wir sind froh, dass wir diese Möglichkeit des Messebesuchs bieten können“, erklärt Thore zu Klampen, einer der Inhaber der Baumschule zu Klampen. Die Besucher haben die Gelegenheit während der Tour einige Artikel direkt im hauseigenen Online-Shop zu bestellen. Über die Webseite des Betriebes können sie sich zum Wochenangebot anmelden und so wöchentlich bequem und schnell online bestellen.

25.11.2020