zurück

Analysen von Besucherströmen und Ladenbesuchen

Das Einkaufserlebnis optimieren, Ressourcen besser einsetzen und das Reporting verbessern – dies sind die wesentlichen Herausforderungen, denen sich Einzelhandelsunternehmen täglich gegenübersehen.

Die richtige Werbung an der richtigen Location ausspielen kann die Besucherzahlen des Standorts erhöhen.
Foto: mohammed-assan/pixabay

Hat die Werbung für das neue Sortiment oder für die Sonderangebote tatsächlich zu einer Steigerung der Besucherzahlen geführt? Welche PLZ-Gebiete sprechen auf die Werbung besser oder schlechter an, auf welche PLZ-Gebiete soll die Werbung ausgedehnt werden? Und wo liegen gute Expansionsstandorte mit vielen Besuchern?

Das Kundenradar zur Messung von Ladenbesuchen zeigt, einfach gesprochen, woher die Besucher kommen (Wohnorte, Arbeitsorte, andere Aufenthaltsorte), wann, wie und wie oft sie ausgewählte Ladengeschäfte besuchen und wohin sie sich (anschließend) noch bewegen. Zudem lassen sich demografische Daten erheben (Alter, Geschlecht) sowie auswerten, wie regelmäßig Menschen bestimmte Orte aufsuchen. Von diesen Daten kann der Einzelhandel profitieren, um aus der Analyse der Besucherströme seine Vor-Ort-Strategie zu verfeinern, bspw. zur Optimierung der Werbestreugebiete oder in Bezug auf seine lokalen Wettbewerber. Dabei können die Messergebnisse aus dem Kundenradar mit weiteren Daten angereichert werden, so bspw. mit den eigenen Kassendaten zur Messung der Conversion Rate, also dem Verhältnis von Käufern zu Besuchern. Die erste Stellschraube zur Steigerung der Conversion Rate ist der „Input“, also die Erhöhung der Besucherzahlen. Die Besucherstromanalyse gibt dabei Auskunft, wo noch Besucherpotenziale sind und welche Maßnahmen dabei positive Effekte zeigen.

Zugriff auf folgende Kennzahlen:

  • Besucherzahlen pro Stunde, Tag, Woche, Monat
  • Personenmerkmale (Alter, Geschlecht)
  • Besucherherkunft (Wohnorte, Arbeitsorte)
  • Verweildauer
  • Benchmarks (Vergleiche mit Wettbewerbern, umliegenden Shops, anderen eigenen Standorten usw.)
  • Vergleiche mit Vortag / -woche/ -monat / -jahr
  • Verhältnis von wiederkehrenden Besuchern zu einmaligen Besuchern
  • Loyalität (Anteile an Besuchern, die auch Wettbewerber besuchen)
  • Conversion-Rates (in Kombination mit Kassendaten)

09.07.2019

Der Kundenradar auf dem
HGG-Kongress



Auf dem HHG-Kongress in Köln stellte der Geschäftsführer von RM-Handelsmedien, Holger Externbrink und der Leiter Marketing, André Iland, das Kundenradar und seine Möglichkeiten für den Einzelhandel vor.

Ihr Ansprechpartner zum Kundenradar:

André Iland Leitung Marketing und Projekt-Management

André Iland
Leitung Projektmanagement
RM Handelsmedien GmbH & Co. KG
Stolberger Str. 84
50933 Köln
Tel. 0221 5497-142
E-Mail a.iland@rm-handelsmedien.de