zurück

BHB-Kongress 2017: Amazon hängt Baumärkte ab

Heute und morgen findet der 18. BHB-Kongress in Köln statt. Rund 500 Teilnehmer aus Handel und Industrie sind zum Branchenkongress der Bau- und Heimwerkerbranche gekommen.

Detlef Riesche BHB
Detlef Riesche: „Wir müssen unsere Kunden besser kennen lernen. Das ist den Onlinern in der Vergangenheit besser gelungen.“
Foto: MAU

Detlef Riesche, Vorstandssprecher des BHB und Toom-Chef blickte in seinem Vortrag auf das bisherige Jahr zurück. Stand Ende drittes Quartal setzte die Branche 14,2 Milliarden Euro um. das entspricht einem Plus von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Gesamtbruttoumsatz betrug im gesamten letzten Jahr 2016 gut 18,5 Milliarden Euro.

Riesche, der im kommenden Jahr die Ämter als BHB-Vorstandssprecher und Toom-Chef abgibt, machte auf die Herausforderungen des Baumarkthandels aufmerksam. Dazu gehören seiner Meinung nach der harte Preiswettbewerb aufgrund erhöhter Internetkonkurrenz und rasch wechselnde Kundenwünsche.

Detlef Riesche legte der Branche einen Wunschzettel auf den Tisch. Demnach sollte der Handel sollte mehr Produkte inklusive Services anbieten. Zudem seine eigene Marke stärken und mehr Wert auf die Kundenorientierung legen.

Eine Blick auf die Zahlen der Branche warf Klaus Teipel, einer der bekanntesten Branchenanalysten. Er prognostiziert für den Gesamtmarkt DIY eine Steigerung für 2017 einen Anstieg um 2,1 Prozent. Allerdings halten die Baumärkte nicht Schritt. Sie legen wohl nur um 1,1 Prozent zu. Zum Vergleich: Das Handwerk wächst bei den Warenumsätzen sogar um 2,4 Prozent.

Noch besser schnitten die Fliesenfachmärkte und der Internetvertrieb ab - mit je mehr als 5 Prozent Wachstum. Haupttreiber für den Online-Umsatz auch im DIY-Bereich amazon. Das US-Handelshaus nimmt den Baumärkten weiter Umsatzanteile ab. Stand heute läuft nur noch 44 Prozent der DIY-Umsatzes über die Baumärkte. Größter einzelner Händler dürfte mit 35% Marktanteil Amazon sein. Er trägt bei zum Gesamt DIY-Online-Umsatz von 3,3 Milliarden Euro.

Dies entspricht etwa 90 Prozent der Bauhaus-Umsätze in Deutschland, welche von den 137 Baumärkten erlöst werden.

Übrigens: Bestes Produkt bei Amazon im DIY-Bereich in den USA in diesem Jahr sind Smart Home-Heizkörperthermostate.

06.12.2017