zurück

Bricofer auf Wachstumskurs

Am 2. Dezember hat in Formigine (Region Emilia Romagna) ein neuer als DIY-Nahversorger konzipierten Bau- und Heimwerkermarkt des Betriebstyps Bricofer eröffnet.

Bricofer
Mit der aktuellen Neueröffnung agieren in Italien insgesamt 69 Stores des Betriebstys Bricofer
Foto: bmm

Die Macher der im Jahr 1979 gegründeten italienischen Kooperation Bricofer, die auf internationaler Ebene mit der A.R.E.N.A Alliance zusammenarbeitet, haben einen Vertrag zur Übernahme von neun Filialen der norditalienischen Grancasa/Granbrico Group unterzeichnet.
Standorte der großflächigen Granbrico Bau- und Gartenmärkte sind Sarzana (Region Ligurien); Cava Manara, Desenzano de Garda, Gerenzano, Legnano, Nerviano und San Giuliano Milanese (alle Lombardei); Spello (Umbrien) sowie Vicenze (Venetien).

Im neu eröffneten Markt werden auf einer Gesamtverkaufsfläche von 3.000 m² rund 25.000 Produkte offeriert. Im Mittelpunkt des Warenangebotes stehen die Segmente Bauchemie, Eisenwaren, Elektro, Farben und Lacke, Sanitär, Sicherheitstechnik und Werkzeuge. Mit der aktuellen Neueröffnung und der Übernahme der Granbrico Stores agieren unter dem Dach von Bricofer jetzt in Italien insgesamt 69 Stores des Betriebstyps Bricofer, neun Granbrico Outlets und vier Filialen des Großflächenformates Ottimax.

07.12.2017