zurück

Broadview übernimmt Westag & Getalit

Der Hauptaktionär der Westag & Getalit AG, die Gethalia Foundation, hat heute eine Vereinbarung mit der Broadview Industries AG, einer indirekten Tochtergesellschaft der Broadview Holding B.V., über den Verkauf und Transfer aller derzeit von ihr gehaltenen Stammaktien getroffen.

Westag Getalit Logo
Foto: Westag & Getalit

Mit dieser Übernahme gewinnt die Broadview Industries AG die Kontrolle von 75,50 Prozent der Stimmrechte und 37,75 Prozent der insgesamt ausgegebenen Aktien (Stammaktien und Vorzugsaktien) an der Westag & Getalit AG.

Broadview ist eine Holding mit Sitz im niederländischen ‘s-Hertogenbosch. Zu den von ihr kontrollierten Unternehmen gehören Trespa International B.V., ein Hersteller von Verbundplatten für Gebäudefassaden und Laborausstattung mit Sitz in den Niederlanden, und die italienische Arpa Industriale S.p.A., ein Hersteller von HPL-Platten für eine Vielzahl von Innenraumoberflächen.

Der Vorstand der Westag & Getalit AG ist der Ansicht, dass die geplante Partnerschaft mit dem zukünftigen Hauptaktionär attraktive Zukunftsperspektiven in allen Kernmärkten des Unternehmens eröffnen wird. Es wird erwartet, dass die Westag & Getalit AG von der Zusammenarbeit mit Broadview im Allgemeinen und insbesondere mit ihren operativen Gesellschaften Trespa und Arpa profitieren wird, die in angrenzenden Märkten aktiv sind. Der Vorstand erwartet, dass der Zugang zu innovativen Produkten dazu beitragen wird, die derzeitige Marktposition des Unternehmens zu verbessern, und dass der Zugang zum umfangreichen internationalen Vertriebsnetzwerk Möglichkeiten eröffnen wird, die Exportumsätze zu steigern. Aufgrund der Überlappungen im Fertigungs- und Produktbereich ist man überzeugt, dass der Austausch von Wissen und Best-Practice-Ansätzen Möglichkeiten zur Verbesserung der Produktivität und der Effizienz aller Unternehmen der Gruppe bieten wird.

23.05.2018