zurück

Ciret mit neuem Discount-Sortiment

Ciret will den preisbewussten Endverbraucher ansprechen und dies will das Unternehmen mit dem Discount-Sortiment namens „Easypro“ möglich machen. Erste Rollouts sind für Anfang 2019 geplant.

Nikolai Joerß hat im Dezember die Vertriebsleitung für den Geschäftsbereich Color Expert übernommen.
Nikolai Joerß hat im Dezember die Vertriebsleitung für den Geschäftsbereich Color Expert übernommen.
Foto: Ciret

Der preisbewusste Käufer wünscht sich mehr Gestaltungsmöglichkeiten mit Anstrichmitteln und erwartet hierzu ein differenzierteres Angebot. Dies hat zur Folge, dass auch an das Malerwerkzeug neue Anforderungen gestellt werden. Denn für das breitere Spektrum von Anstrichmitteln wird gezielt nach geeigneten Werkzeugen gesucht.

„Unser Discount-Sortiment ,Do it‘ war in die Jahre gekommen. Die Anforderungen des Handels und Endverbrauchers an Produkte, Sortiment, Regalführung und Kommunikation haben sich verändert, und auch wir als Unternehmen haben uns weiterentwickelt“, erläutert Nikolai Joerß, der im Dezember die Vertriebsleitung für den Ciret-Geschäftsbereich Color Expert übernommen hat, die Ausgangssituation für die komplette Überarbeitung des Angebots für Non-Food-Discounter. „Die Herausforderung bestand darin, für diese Vertriebslinie eine eigenständige, zeitgemäße Platzierung zu schaffen, die allen Anforderungen gerecht wird und sich nahtlos in die Welt von Ciret einfügt: Streichen wie ein Profi – aber so easy wie möglich.“

Für diesen neuen Auftritt hat Ciret mit „Easypro“ eine attraktive junge Marke geschaffen. Zielgruppe ist der preisbewusste Endverbraucher, der nach guter Qualität für kleines Geld sucht. Darum hat sich Ciret bei der Umsetzung des Konzepts bewusst auf Schnelldreher sowie konsumige Artikel konzentriert und den Fokus auf ein Preis-Leistungs-Angebot gelegt. Bei der Sortimentsentwicklung wurden Ergebnisse eigener Marktforschungsuntersuchungen zugrunde gelegt, um die individuellen Zielgruppen mit ihren Merkmalsausprägungen zu verstehen und beschreiben zu können. Die Käufer im DIY-Discounter haben hiernach das Bedürfnis, Produkte in Mindestqualität mit Zusatzausstattung zu kaufen – nach dem Motto: schöner wohnen für wenig Geld. Darum wurde bei der Produktüberarbeitung genau abgewogen, welche Produktfeatures absolut erforderlich sind.

Welche neuen Sortimente für den Baumarkt erscheinen erfahren Sie im Fachmagazin baumarktmanager. Das Heft können Sie sich über unseren E-Shop holen.

Zum E-Shop

„So entstand ein kompaktes Discount-Sortiment mit hoher Flächenproduktivität“, sagt Joerß. Die Struktur der Regalmodule folgt dem Einsatzbereich des Werkzeugs, dem zu bearbeitenden Untergrund und dem Qualitätsniveau. Bei der Verbraucherführung am POS stehen die selbstbedienungsgerechte Führung am Regal und ein intuitives Finden des passenden Werkzeugs für das entsprechende Gewerk im Vordergrund.

Farbliche Kennzeichnung am Regal

Die erste Orientierungshilfe für den Endverbraucher ist eine farbliche Kennzeichnung der verschiedenen Arbeitsschritte: Der rote Modulbereich steht für Malerwerkzeuge und Malerhilfen wie zum Beispiel Tapezierwerkzeuge und Schleifmittel, der gelbe Bereich enthält alle Produkte zum Lackieren, und in den blauen Modulwänden finden sich die Artikel für Dispersion/Lasur. Aus den Color-Expert-Studien wurde die Erkenntnis gewonnen, dass sich die Endverbraucher stark an der Beschaffenheit des Untergrunds orientieren, den sie bearbeiten wollen: glatte, raue oder grobe Wände. Entsprechend werden die Pinsel und Walzen in den Regal-Einheiten nach den zu streichenden Oberflächen angeordnet.

Das Produktangebot wurde optimiert und vereinfacht. Stärker berücksichtigt wurden Streichwerkzeuge zur Bearbeitung von glatten Oberflächen – die kundengerechte Antwort auf den aktuellen Markttrend hin zu glatten Wänden.

Für Wände und Holzobjekte

Mit den „Easypro“-Lackierwerkzeugen können alle Lacke – ob lösemittelhaltig oder wasserlöslich – verarbeitet werden. Die Pinsel sind geeignet für Lackierarbeiten auf allen Untergründen. Die feinen Borsten erzeugen ein präzises Oberflächenergebnis. Der ergonomisch geformte Griff sorgt für ermüdungsfreies Arbeiten. Erstmals im Discount-Sortiment: Premium-Schaumwalzen mit konkav abgerundeten Flächen für streifenfreies Lackieren.

Die meisten Dispersionsfarben und Lasuren für Non-Food-Discounter verfügen über eine ähnliche Viskosität. Darum wurden die hierzu notwendigen Malerwerkzeuge in dem Modulsegment zusammengeführt. So lassen sich mit allen Werkzeugen sowohl Wände streichen als auch Holzobjekte lasieren. Je nach zu bearbeitendem Untergrund werden kompatible Werkzeuge angeboten.

Vertikaltrenner zwischen den einzelnen Werkzeugbereichen bieten dem Verbraucher am Regal zusätzlich eine schnelle Orientierung beim Kauf des richtigen Produkts und unterstützen das SB-Konzept. Produkterläuterungen auf diesen Tafeln geben Sicherheit bei der Auswahl des Malerwerkzeugs. Über QR-Codes auf den Verpackungen und den Blenden am Point of Sale kann sich der Kunde mit einem Klick zusätzliche Informationen einholen. Anwendungsvideos geben dem Verbraucher darüber hinaus Hinweise auf den richtigen Einsatz der Produkte.

Interessiert an weiteren Sortimentsberichten? Dann stellen Sie sich ihr ganz persönliches baumarktmanager-Heft zusammen. Über baumarktmanager-select können Sie sich einzelne Artikel holen und ihr ganz persönliches baumarktmanager Fachmagazin zusammenstellen.

Zu baumarktmanager-select


„Uns ist es wichtig, auch unseren Discount-Kunden ein Sortiment anzubieten, welches in unseren eigenen Produktionsstätten gefertigt wird. Dadurch können wir eine gleichbleibende Qualität sicherstellen und bei Bedarf einzelne Produkte schneller anpassen. Darüber hinaus zeichnet sich das neue ,Easypro‘-Sortiment durch einen starken SB-Charakter, eine optimierte POS-Kommunikation und eine klare Sortimentsstruktur aus. Hierbei haben wir von den Erfahrungen des erfolgreich eingeführten Color-Expert-Konzepts profitiert. Dass das neue Konzept überzeugt, zeigen die positiven Resonanzen unserer Kunden“, resümiert Joerß. „Die ersten Rollouts und Umrüstungen sind bereits für Anfang 2019 geplant.“

11.12.2018