zurück

Dach+Holz 2020 wächst um eine zusätzliche Halle

Eine Halle mehr, zusätzliche Foren und eine neue Architekten-Lounge mit „Future-Shop“: Die Dach+Holz (28. bis 31. Januar 2020) in Stuttgart geht mit einer Reihe Neuheiten an den Start.

Dach+Holz Messe Erlus
Zahlreiche Aussteller kommen 2020 zur Messe.
Foto: GHM

„Wir planen die Dach+Holz in Stuttgart komplett neu auf, mit einer zusätzlichen Halle“, sagt Projektleiter Robert Schuster. „So werden 2020 sechs statt fünf Hallen in Stuttgart belegt.“ Mehr Austauschmöglichkeiten, mehr Erlebnischarakter, ein branchenübergreifendes Angebot und eine optimierte Besucherführung: Die neue Hallenstruktur und der Branchen-Mix sollen für eine deutlich stärkere Vernetzung der Gewerke in allen Messehallen sorgen, so Schuster.

Während die Bereiche Fassade, Steil- und Flachdach sowie klassische Dämmung nun gemischt in drei Hallen (4, 6 und 8) zu finden sind, beherbergt die Halle 7 das komplette Angebot rund um die Metallverarbeitung. Der Bereich Holzbau gastiert in Halle 10, die von Holzbearbeitungsmaschinen, Holzwerkstoffen bis zu Dämmplatten auf Holzbasis das komplette Paket für die Holzbaubranche gebündelt präsentiert. Schuster: „Zahlreiche namhafte Maschinenhersteller für den Holzbau sind bereits an Bord. Das Angebot in dieser Breite und Tiefe gab es in Stuttgart bisher noch nie.“

Weitere Vorabinformation finden Interessierte auf der Messe-Homepage.

19.07.2019