zurück

Domotex findet 2021 erst im Mai statt

Die Domotex verschiebt ihren Messetermin von Januar auf den 20. bis 22. Mai 2021. Für den 15. Januar 2021, den ursprünglichen Starttermin, ist eine Digitalkonferenz geplant.

Domotex 2021
Die üblicherweise im Januar stattfindende Domotex wird auf Mai 2021 verschoben.
Foto: Deutsche Messe

Trotz einer gut gebuchten Ausstellerfläche sowie eines bestehenden umfassenden Hygienekonzepts zur Corona-konformen Durchführung hat die Deutsche Messe AG entschieden, die kommendeDomotex, die vom 15. bis 18. Januar 2021 in Hannover geplant war, auf den 20. bis 22. Mai 2021 zu verlegen. Die Gründe dafür liegen in den aktuellen Entwicklungen der weltweit grassierenden Covid-19-Pandemie und dem damit verbundenen Wunsch der Kunden, Aussteller und Besucher, die Domotex zu einem späteren Zeitpunkt durchzuführen. Für den 15. Januar 2021, den ursprünglichen Messestarttermin, plant die Domotexine Digitalkonferenz.

"Es ist unsere Pflicht, verantwortungsbewusst zu handeln. Aus zahlreichen Gesprächen mit Ausstellern und Partnern haben wir mitgenommen, dass wir vor allem frühzeitig Planungssicherheit schaffen müssen", so Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG. Jüngste Entwicklungen zeigen nun, dass nicht sicher ist, ob sich die Reisesituation bis Januar 2021 signifikant verbessern wird. Vor diesem Hintergrund haben wir entschieden, die Domotex vom Januar in den Mai 2021 zu verschieben. Die bisher geführten Gespräche dazu mit dem Markt waren durchweg positiv und zeigen, dass eine Verschiebung in den Mai die richtige Entscheidung ist!"

Die Domotex wird als "hybride Veranstaltung" stattfinden – eine physische Messe, ergänzt um virtuelle Elemente. So wird es Besuchern, die aus unterschiedlichen Gründen auch im Mai nicht in der Lage sein werden zu reisen, möglich sein, dennoch zumindest digital teilzunehmen.

Zu dem ursprünglich geplanten Termin am 15. Januar 2021 soll eine Digitalkonferenz stattfinden. Das Leitthema "Cover New Ground!" soll die Branche anregen, über die Auswirkungen der "Neuen Normalität in Zeiten von Corona" auf Teppiche und Bodenbeläge zu diskutieren und gleichzeitig motivieren, bei der Gestaltung und Anwendung von Böden über bisherige Strategien, Visionen und Erfahrungen hinauszudenken und in die Zukunft zu blicken. Weitere Infos folgen zeitnah.

01.09.2020