zurück

Ebay schließt Beta-Phase von neuem Logistikservice ab

Erfolgreicher Auftakt für Ebay-Fulfillment in Deutschland: Der Logistik-Service wird bereits von mehr als 70 Händlern genutzt. Weitere 100 Unternehmen befinden sich im Onboarding.

Fiege-MegaCenter-Erfurt4
Als Kooperationspartner von Ebay übernimmt das Logistikunternehmen Fiege die Lagerung und Versandvorbereitung der Produkte.
Foto: Ebay

Im Beta-Betrieb hat Ebay mit dem E-Commerce-Dienstleister Plentymarkets kooperiert. Dass man den Logistikservice von Ebay als exklusiver Technologiepartner mit aus der Taufe heben konnte, „macht uns sehr stolz“, sagt Vorstandsvorsitzender Jan Griesel. „Noch stolzer macht uns der Erfolg dieses Projektes und das Ende der Beta-Phase.“ Viele Kunden zeigten reges Interesse oder arbeiteten bereits erfolgreich mit Ebay-Fulfillment.

Zusätzlich sind mehr als 300 Händler auf der Warteliste. Sie sollen aufgenommen werden, sobald weitere Multichannel-Tools angebunden sind. So befindet sich etwa der ERP-Anbieter JTL momentan mit ausgewählten Händlern in einer Alpha-Testphase. Der Start von Ebay-Fulfillment mit JTL sei noch für August geplant. Bis Ende des Jahres sei darüber hinaus geplant, Afterbuy, Speed4Trade und Dreamrobot anzubinden.

Ende Juli kündigte Ebay zudem eine globale Initiative unter dem Namen „Managed Delivery“ an. Neben dem deutschen Fulfillment-Service soll im kommenden Jahr auch ein vergleichbarer Service in den USA starten. Das Angebot soll es Verkäufern erleichtern, die steigenden Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen und gleichzeitig Kosten und Komplexität zu reduzieren.

08.08.2019