zurück

ECC Köln: Handel muss 2021 vom Multi-Channel-Ansatz her gedacht werden

Die Kölner Handelsforscher resümieren die wichtigsten Themen des vergangenen Jahres und zeigen sieben zentrale Trenddynamiken sowie Perspektiven für 2021 auf. Fazit: Die Digitalisierung des Handels nimmt auf verschiedensten Ebenen zu.

Click and Collect und wie gut ist der Service in den Baumärkten?
Click & Collect nimmt weiter an Bedeutung zu.
Foto: BaumarktManager

Die sieben ECC-Trendthemen sind:

  • Corona verschärft die Kanalverschiebung
  • Multi-Channel-Händler nehmen an Marktbedeutung zu
  • Onlinemarktplätze sind weiter auf dem Vormarsch
  • Künstliche Intelligenz und Co. erobern weiter den Markt
  • Smart Data wird als Erfolgsfaktor immer wichtiger
  • coronabedingte Dynamik beim Payment sichtbar
  • am Nachhaltigkeitstrend kann auch Corona nichts ändern.

„Die Corona-Krise hat dem stationären Handel – oftmals sehr drastisch – seine Defizite aufgezeigt. Ob der Einsatz von neuen Technologien, kontaktlosem Bezahlen oder schlichtweg einer Onlinepräsenz: Handel muss 2021 vom Multi-Channel-Ansatz her gedacht werden. Konzepte wie Click & Collect werden jüngst von immer mehr Bundesländern ermöglicht,“ ordnet ECC-Leiterin Anne Lisa Weinand die Studienergebnisse ein.

15.01.2021

BaumarktManager App: Immer auf dem neuesten Stand

+In eigener Sache+ Die neuesten News der Baumarktbranche in der Hand. Dann holen Sie sich die BaumarktManager App für Android oder IOS!

icon google playstore  icon Apple App store