zurück

Einkaufsnetzwerk Xstaff stärkt Präsenz in Fernost

Xstaff expandiert weiter: Das Einkaufsnetzwerk hat mit dem chinesischen Logistikdienstleister Unitrans zu gleichen Teilen das Joint Venture „Uni-Staff Logistics (HK) Co., Limited“ gegründet und stärkt damit seine Präsenz im asiatischen Raum weiter.

Xstaff
Die neuen Partner von Xstaff und Unitrans
Foto: Xstaff

Vertragspartner der vereinbarten Kooperation, die am 1. Oktober 2019 in Kraft getreten ist, sind Cross Staff Asia Pacific Limited und Unitrans Agency Hong Kong Co. Limited. Wie das Unternehmen mitteilte, haben damit Kunden von Xstaff künftig uneingeschränkten Zugang zum Unitrans-Netzwerk und können sämtliche Leistungen und Services der Chinesen nutzen, die im asiatischen Raum ein weitverzweigtes Netzwerk mit Basisstandorten in Beijing, Shanghai und Nansha-Shenzhen sowie Übersee-Offices in Taiwan, Hongkong, Singapur und Vietnam-Kambodscha unterhalten.

Eine Perspektive, die Bodo Knop, Chairman of the Board von Xstaff, optimistisch in die Zukunft blicken lässt: „Durch die Kooperation mit Unitrans schaffen wir für unsere Mitglieder neue Möglichkeiten und zusätzliche Handlungsspielräume in den asiatisch-europäischen Verkehren. Gleichzeitig eröffnet die Vereinbarung uns als Unternehmen hervorragende Perspektiven in einem Wachstumsmarkt mit enormen Potenzialen auch für den Logistiksektor.“

Unitrans-Chef Raymond Chen unterstreicht die Bedeutung der neuen Partnerschaft für sein Unternehmens: „Für uns ist es sehr wichtig, in Europa starke und verlässliche Partner zu haben, denen wir vertrauen können. Wir sind daher froh, mit Xstaff ein Unternehmen gefunden zu haben, das uns bei der Weiterentwicklung unserer Aktivitäten im europäischen Raum entscheidende Impulse geben kann.“ Schon heute wird über das Einkaufsnetzwerk von Xstaff ein Handelsvolumen von rund 70.000 TEU (Zwanzig-Fuß-Standardcontainer) transportiert, 2020 sollen es bereits über 90.000 TEU sein.

09.10.2019