zurück

Erfolgreiche „Tapetenwochen“

Die „Tapetenwochen“ (25. Januar bis 27. Februar) waren laut Brancheninitiative „Deutschland tapeziert“ ein voller Erfolg. Trotz des bundesweiten Lockdowns und geschlossenen Geschäften sei das Interesse an der Aktion groß gewesen.

Tapetenabteilung OBI
Tapetenabteilung im Baumarkt
Foto: BaumarktManager

„Wir sind begeistert, dass so viele Partner – ob Handel, Hersteller, Zulieferer oder Verbände – an einem Strang ziehen und dass die Kampagne bei Verbrauchern, aber auch bei Fachleuten, so gut einschlägt“, sagt Karsten Brandt, Geschäftsführer des Deutschen Tapeten-Instituts. „Der Erfolg bestätigt uns, dass man gerade in herausfordernden Zeiten gemeinsam mehr bewegt. Die momentane Schließung großer Teile des stationären Handels hemmt natürlich die Möglichkeiten, Renovierungen direkt in die Tat umzusetzen. Der Kauf von Tapeten wird sich verzögern. Bis dahin allerdings halten wir das Interesse an Tapete hoch und rechnen mit Nachholeffekten wie 2020.“

Neben einer aufmerksamkeitsstarken Tapetenwerbung auf Social-Media-Kanälen sowie Maßnahmen in Print- und Onlinemedien fand ein deutschlandweites Gewinnspiel statt. Verbraucher konnten ein Foto hochladen und zeigen, wo sie sich auf dem Weg zu ihrem „persönlichen Tapetenglück“ befinden. Zu gewinnen gab es eine Wohnberatung durch die Influencerin Susanne Hesslenberg.

Brandt: „Die Kampagne trifft mit ihren Inspirationen, Informationen und Anleitungen den Nerv der Verbraucher.“ Tapete sei gerade im Shutdown ein beliebtes Produkt, um frischen Wind in die vier Wände zu bringen.

26.03.2021