zurück

Eurobaustoff bietet Tool für Social-Media-Kanäle

Die Marketingabteilung der Eurobaustoff bietet eine neue Dienstleistung an, mit deren Hilfe die Gesellschafter Social-Media-Kanäle bespielen können. Auch Industriepartner sollen bald Gelegenheit haben, das Angebot zu nutzen.

Eurobaustoff social media Tool
Computer oder mobil: Eurobauftoff bietet digitale Werkzeuge für die Nutzung von Social Media.
Foto: Eurobaustoff

Eine Präsenz in den sozialen Netzwerken lässt sich für Unternehmen kaum mehr wegdenken. Dafür bietet die Eurobaustoff ihren Gesellschafter nun ein neues digitales Werkzeug. „Damit es unseren Gesellschaftern leichter fällt, die Herausforderungen, die Social Media mit sich bringt, zu meistern, bietet die Kooperation ein Social Media Tool an. Es unterstützt sowohl beim Community Management als auch bei der allgemeinen Planung von Posts. Durch Schnittstellen zu Facebook, Instagram, Youtube und Co. werden alle Kanäle zentral in einem Tool verwaltet. Besonders bei einer Präsenz auf mehreren Kanälen bedeutet dies eine echte Zeitersparnis für die Gesellschafter“, erläutert Bereichsleiter Andreas Friederichs die Dienstleistung aus dem Bereich Marketing. „Gerade angesichts steigender Zusatzaufgaben möchten wir unsere Fachhändler darin unterstützen, das Potenzial, die eigene Zielgruppe zu erreichen, voll und ganz auszuschöpfen – sei es zur Image-Pflege, zur Gewinnung von Neukunden oder für das Thema Bewerber-Marketing.“

Unterstützung bei der Erstellung von Inhalten bietet die Eurobaustoff ihren Gesellschaftern durch exklusive Post-Vorlagen für Facebook und Instagram. Neben Inhalten zu zentralen Maßnahmen und Kampagnen stehen beispielsweise Vorlagen zu saisonalen Themen, Sortimenten und Serviceleistungen, Stellenanzeigen oder Veranstaltungen bereit. Die Gesellschafter profitieren von rechtlich abgesichertem Content.

Im Juli standen bereits mehr als 150 Vorlagen zur Verfügung, die von den Gesellschaftern nach Belieben abgeändert werden können. Die Inhalte werden laufend ergänzt, perspektivisch sollen auch ausgewählte Industriepartner Eingang in das Social-Media-Angebot finden. Für das kommende Jahr sind „Lieferanten-Vorlagen“ zur Ergänzung des bereits bestehenden Contents geplant.

02.08.2019