zurück

FN Neuhofer kündigt weitere Investitionen an

Einen zweistelligen Millionenbetrag steckt das österreichische Familienunternehmen in die Erweiterung mit Zu- und Neubauten für Logistik- und Produktion sowie Büros und Showroom am Standort Zell am Moos.

Neuhofer Spatenstich
Beim Spatenstich (v. l.): CTO Alexander Schachl, CEO Franz Neuhofer, Seniorchef Franz Neuhofer und Betriebsleiter Sigurd Steinkogler
Foto: Neuhofer

„Die Bauverhandlungen für die neuen Produktions- und Lagerhallen am Firmengelände sind bereits abgeschlossen und bald kann es los gehen“, freut sich Geschäftsführer Franz Neuhofer. Baubeginn ist voraussichtlich im Frühjahr 2021.

Die Vorbereitungsarbeiten laufen bereits seit Ende August dieses Jahres. Neben den weiteren Logistik- und Produktionshallen ist ein modernes Bürogebäude mit einem großzügigen Showroom für Kunden geplant. Dort können künftig die gesamte Produktpalette und Innovationen präsentiert und mit Anwendungsbeispielen und Regalkonzeptionen in der Umsetzung demonstriert werden.

Investition auch in Maschinenpark

„Da der Bedarf an Massivholzleisten in den letzten Monaten weiter massiv gestiegen ist, werden wir unseren Maschinenpark um eine ,Weinig Powermat 2400‘ Hochleistungshobelanlage inklusive Vollautomatisierung erweitern“, sagt Franz Neuhofer. Der maximale Vorschub der Anlage liegt bei 100 m/min und ermöglicht dem international tätigen Familienunternehmen zusätzliche 20 Millionen lfm Massivholzleisten im Jahr zu produzieren. Die Anlage soll Mitte Oktober 2020 in Betrieb gehen.

„Ich freue mich sehr, dass wir unserer Vision mit diesen Investitionen wieder einen Schritt näherkommen und bedanke mich bei allen Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern, die diese Umsetzungen überhaupt erst möglich machen“, so Neuhofer weiter.

21.09.2020