zurück

Für Teilnehmer war der Global DIY-Summit „weltklasse“

Die Veranstalter des 7. Global DIY-Summit, die internationalen Verbände Edra, Ghin und Fediyma, haben einige Zahlen zum Dubliner Kongress bekannt gegeben. Die Resonanz der Teilnehmer fällt mehrheitlich sehr positiv aus, viele wollen auch im kommenden Jahr wieder dabei sein.

DIY Summit Dublin
Eine große Mehrheit der etwa 1.000 Delegierten bewerteten den Kongress als "sehr gut" bis "ausgezeichnet".
Foto: BaumarktManager/MAU

Rund 1.000 Delegierte aus 55 Ländern nahmen offiziellen Angaben zufolge am 7. Global DIY-Summit in Dublin teil. Wie das während des Kongresses eingesetzte Voting Tool zeigte, waren 82 Prozent der Teilnehmer männlich, 30 Prozent kamen aus dem Einzelhandel, 60 Prozent waren Hersteller. Die übrigen Teilnehmer kamen aus den Bereichen Beratung und Dienstleistung, Messe und Veranstaltungen, Universitäten und Presse. Am Ende des Kongresses bewerteten die Delegierten die Veranstaltung mit überwältigenden 72 Prozent als "sehr gut" bis "ausgezeichnet" und weitere 23 Prozent als "gut".

Bei der elektronischen Abstimmung erklärten sich außerdem 21 Prozent der Teilnehmer für das kommende Geschäftsjahr sehr optimistisch gestimmt: Sie gehen davon aus, dass sie das Geschäftsjahr mit einem Plus von 10 Prozent und besser abschließen werden. Rund 37 Prozent der Teilnehmer waren vorsichtiger, da sie nur ein Wachstum für ihr eigenes Geschäft von bis zu 4 Prozent prognostizieren.

„Es war für uns als Organisatoren sehr ermutigend, dass die Delegierten, die das Abstimmungsinstrument nutzten, unseren Kongress als Weltklasse-Veranstaltung bezeichneten“, so die Veranstalter. So verwundert es wenig, dass schließlich über 58 Prozent der Delegierten bereits ihre Teilnahme am Summit im kommenden Jahr bestätigt haben. Der 8. Global DIY-Summit findet vom 10. bis 12. Juni 2020 in Amsterdam statt.

13.06.2019