zurück

Gardengirls richten sich neu aus

Die Gardengirls, eine der führenden Konzeptmarken im Gartenbau, wird derzeit einem Markenrelaunch unterzogen. Unter neuer Führung sollen zudem viele frische Neuheiten und Konzepte folgen.

Gardengirls Relaunch
Foto: Gardengirls

Frische Neuheiten und stylisches Design – unter diesem Motto präsentiert sich die Marke Gardengirls in diesem Jahr. Als eine der etabliertesten Konzeptmarken im deutschen Gartenbau sucht das Unternehmen unter neuer Führung nach einer Neuausrichtung. Demnach firmiert die Marke Gardengirls nun nicht mehr unter Heidezüchtung Kramer sondern auch nach außen plakativ unter der Gardengirls-Heidezüchtung GmbH. Mithilfe eines umfangreichen Markenrelaunchs sollen auch in den nächsten Jahren neue Konzepte umgesetzt werden.

Auffrischung des Markenimage

Ziel des gegenwärtigen Markenumbaus ist es, die Marke Gardengirls durch einen prägnanteren Auftritt noch fester in den Köpfen zu verankern. Die Weiterentwicklung zeigt sich in allen Bereichen – visuell, digital und offline. Sichtbar wird das Re-Branding unter anderem in der Bildsprache. Neue emotionale, stimmungsvolle Ambientebilder und Videoclips wurden produziert, außerdem sind neue moderne Produktfotos der zahlreichen Gardengirls-Sorten entstanden. Das äußere Erscheinungsbild ist insgesamt frisch und auffällig. Dabei bleibt die Marke unverkennbar Gardengirls – schließlich steht der Name seit 45 Jahren für Qualität, heißt es von der Gardengirls-Heidezüchtung.

Neuheiten für die verlängerte Beetsaison

 „Der durchdachte Relaunch schafft es, eine zeitgemäße Weiterentwicklung zu vollziehen, die den Kern der Marke behält. Das Design ist deutlich frischer“, erklärt Claus Geißler, neuer Geschäftsführer der Gardengirls GmbH. Das neue Corporate Design wird nun schrittweise eingeführt. Zukünftig werden sich auch Website, Katalog und Social Media Auftritt im neuen Markenlook präsentieren. Doch nicht nur das Design ist neu. Das zeigt auch neue Akzente im Sortiment, etwa die Sunset-Girls für den späten Verkauf bis zum Ende der Saison oder im immer wichtiger werdenden Late Line-Sortiment. Auch neue Sorten mit noch längerer Haltbarkeit und leuchtenden Knospen sind für 2021 angekündigt.

09.02.2021