zurück

GD Holz verschiebt Logistik Kongress

Der ursprünglich für den 5. und 6. November 2020 in Berlin vorgesehene Logistik Kongress des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel (GD Holz) wird angesichts der aktuellen Entwicklung der Pandemie in Berlin und Deutschland auf einen späten Zeitpunkt im ersten Quartal 2021 verschoben.

GD Holz Logo
Die Sicherheit der Teilnehmer des GD Holz Logistik-Kongresses wird großgeschrieben. Auf über 700 Quadratmeter Fläche bei limitierter Teilnehmerzahl sollen alle erforderlichen Abstandsregelungen eingehalten werden können.
Foto: GD Holz

Die Referenten, die bereits heute ihre weitere Beteiligung zugesagt haben, und Inhalte der Veranstaltung werden dann in ein digitales Format überführt, um in der Veranstaltungsplanung und Durchführung unabhängig zu sein.

Nicht nur Veranstaltungen stehen besonderen Herausforderungen gegenüber, auch die Logistik der 2020er. Die Referenten des Kongresses sollen hierfür Lösungen aufzeigen, unter anderem durch die Vorstellung automatisierter Lagerbestandserfassung unter dem Einsatz von Drohnen. Das Start-up doks. innovation unterstützt die Logistikprozesse der Holzbranche durch die Digitalisierung und Automatisierung der Inventur und Beweissicherung mit Hilfe von Lösungen, die künstliche Intelligenz, smarte Sensoren und Drohnen verbinden. Holz-Land Hasselbach, Rosdorf bei Göttingen, hat sich bereit erklärt, gemeinsam mit doks. innovation die Umsetzbarkeit im Holzhandel im Vorfeld zu untersuchen, damit beim Kongress konkrete Erfahrungen ausgetauscht werden können.

Weiter werden verschiedene Softwares vorgestellt, die entweder die Prozesse von Gabelstaplerflotten digitalisieren und automatisieren können, oder die pro Sekunde mehrere zehntausend Dispopläne erstellen und vergleichen. Ferner wird eine App gezeigt, die Informationen zu Bewegungen und Salden der Ladungsträger entlang der Lieferkette in Echtzeit zur Verfügung stellen soll und mit dem Übergabeprozess von Paketsendungen an der Haustür vergleichbar sei.

14.10.2020