zurück

Gebol erweitert Geschäftsführung

Roman Wurm, zuvor Leiter Rechnungswesen, Controlling und strategische Planung, ist Anfang März in die Geschäftsführung des österreichischen Spezialisten für Arbeitsschutz aufgestiegen.

Gebol Frank Wurm
Gerhard Frank (l.) und Roman Wurm
Foto: Gebol

Die Verteilung der Managementverantwortung auf zwei Personen soll die Nachhaltigkeit und die Wissensbasis im Unternehmen stärken und gleichzeitig Raum für Wachstum und Innovationen schaffen.

„Als ich vor fünf Jahren bei Gebol begann, wollte ich natürlich dem Unternehmen einen Mehrwert bringen und wesentliche Impulse setzen. In den vergangenen Jahren haben wir gemeinsam viel erreicht und viele positive Entwicklungen vorangetrieben. Der Schritt in die Geschäftsführung ist für mich auch eine Bestätigung, dass die Zusammenarbeit beidseitig sehr gut funktioniert und ich auch für die Zukunft viele Weichen in die richtige Richtung stellen kann“, sagt Wurm.

Wurm bringt jahrelange Erfahrung in Rechnungswesen und Controlling sowie strategischer Planung und damit auch prozessorientierte, ganzheitliche Lösungsansätze in die Geschäftsleitung ein. Gebol-Eigentümer Gerhard Frank: „Mit Roman Wurm übernimmt ein Leistungsträger mit reicher Berufserfahrung und Unternehmensführungs-Expertise zusätzlich Verantwortung in der Geschäftsführung. So stellen wir als Unternehmen unser Know-how zukünftig auf eine breitere und stabilere Basis. Vor dem Hintergrund des starken Wachstums von Gebol in den vergangenen Jahren ist es umso wichtiger, dass wir die Verantwortung auf zwei Personen verteilen.“

13.04.2021