Seit über 100 Jahren ist der Firmensitz von Gebrüder SCHULTE mitten im grünen Sauerland. (Quelle: Gebrüder Schulte)
Seit über 100 Jahren ist der Firmensitz von Gebrüder SCHULTE mitten im grünen Sauerland. (Quelle: Gebrüder Schulte)

Sponsored Content

01. May 2022 | Teilen auf:

Gebrüder Schulte stellen erstes „Grünes Regal“ vor

Das sauerländische Unternehmen präsentiert seine neue Regalserie Schulte Green.  Die Regale der Serie kompensieren über 90 Prozent des CO2-Ausstoßes ihrer Herstellung und sind damit branchenweiter Vorreiter in puncto Nachhaltigkeit.

In vielen Bereichen achten bewusste Konsumentinnen und Konsumenten schon lange darauf, Ressourcen zu schonen und CO2 einzusparen. Mit dem neuen „Grünen Regal“ der Gebrüder Schulte hält das Thema Nachhaltigkeit jetzt auch Einzug in heimische Keller, Garagen, Büros, Hobby- und Abstellräume. Denn: Im Vergleich zu herkömmlich gefertigten Regalen kompensiert der Hersteller aus dem sauerländischen Sundern bei seiner innovativen Serie Schulte Green rund 90 Prozent CO2. Damit nehmen die Gebrüder Schulte eine branchenweite Vorreiterrolle in puncto Nachhaltigkeit ein.

Die große CO2-Kompensierung ist möglich, da für die Herstellung des „Grünen Regals“ ausschließlich Stahl zum Einsatz kommt, dessen Produktionsemissionen durch CO2-Zertifikate gedeckt sind. Dies ist der erste aber zurzeit wirksamste Schritt in eine nachhaltige Regalproduktion, da grüner - komplett CO2-frei produzierter - Stahl erst in einigen Jahren realistisch sein wird. Neben der Verwendung von CO2 kompensierten Rohstoffen tragen auch kurze Transportwege zur klimafreundlichen Bilanz der Schulte-Produkte bei: Da das Unternehmen seine Green-Serie – wie alle seine Regalsysteme – mitten in Deutschland fertigt, entfallen lange Lieferwege.

Viele Pluspunkte in Qualität und Nachhaltigkeit

Gebrüder Schulte stellen erstes klimaneutral hergestelltes Regal vor. (Quelle: Gebrüder Schulte)

Selbstverständlich zahlen auch die hohe Wertigkeit und die damit verbundene extrem lange Lebensdauer der Schulte-Regalsysteme positiv auf das Nachhaltigkeitskonto ein, denn sie halten ein Leben lang – und darüber hinaus. Um dieses Qualitätsversprechen zu unterstreichen, gewähren Gebrüder Schulte 25 Jahre Garantie auf ihre Produkte.  Zudem verwenden die Gebrüder Schulte spezielle Pulverlacke für die Beschichtung, die nur niedrige Temperaturen beim Lackieren erfordern. Auch hier sparen die Sauerländer jede Menge Energie und damit wiederum CO2 ein. Ein weiterer Pluspunkt in Sachen Nachhaltigkeit: Stahl lässt sich am Ende seiner Nutzung zu 100 Prozent recyceln.

„Nachhaltigkeit ist mehr als ein kurzfristiger Trend. Sie ist eine Lebenseinstellung, die zeigt, dass Menschen Verantwortung für ihr Handeln und die Umwelt übernehmen wollen. Daher gibt es immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten, die sich mit möglichst klimafreundlich hergestellten Produkten umgeben möchten. Diesen Menschen bieten wir ab sofort die Option, sich bewusst für ein nachhaltiges Regal zu entscheiden“, so Frank Hilgemeier, Vertriebsleiter der Schulte Regalwelt.

Gelebte Nachhaltigkeit

Als traditionsreiches Familienunternehmen, das im vergangenen Jahr seinen 100. Geburtstag feierte, legt Schulte selbst großen Wert auf Nachhaltigkeit und lebt dies auch. So unterstützen die Regalhersteller aus Sundern regelmäßig heimische Aufforstungsprojekte.

Die Regale der Serie kompensieren über 90 Prozent des CO2-Ausstoßes ihrer Herstellung und sind damit branchenweiter Vorreiter in puncto Nachhaltigkeit. (Quelle: Gebrüder Schulte)

Das Unternehmen gehört zu den führenden Regalherstellern in Deutschland und verbindet langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung von Regalsystemen mit einem hohen Qualitätsversprechen „Made in Germany“.

Weitere Informationen zu SCHULTE Regalwelt finden Sie auf www.schulte-regalwelt.de.

zuletzt editiert am 01.04.2022