zurück

Globus-Baumärkte verzeichnen leichtes Umsatzminus

Die Globus-Gruppe hat Zahlen für das erste Geschäftshalbjahr 2018/2019 bekanntgegeben. Demnach verzeichnet die Baumarktsparte einen leichten Umsatzrückgang von 0,5 Prozent auf 851 Millionen Euro.

Globus Baumarkt Einkaufswagen
Globus baut in diesem Jahr einige Standorte um.
Foto: BaumarktManager

„Die Wünsche unserer Kunden stehen bei allen unseren Überlegungen im Vordergrund", sagt Globus-Baumarktchef Erich Huwer. „Das zeigt sich unter anderem im neuen, übersichtlicheren Kundenleitsystem an den Regalen, beispielsweise in den Bereichen Farben und Elektrowerkzeuge.“ Zudem sei das Verpackungsdesign der Eigenmarken „Trendline“ und „Primaster“ überarbeitet und das Angebot im Eigenmarken-Sortiment an Grills und Grillzubehör erweitert worden.

Auch der Onlineshop der Baumarkt-Sparte werde „ständig im Detail optimiert, insbesondere in der Verzahnung von online und offline. „Wir arbeiten an einer Bündelung der logistischen Prozesse, damit unsere Kunden ihre Waren noch schneller und unkomplizierter erhalten und die alltägliche Arbeit unserer Mitarbeiter erleichtert wird“, so Huwer.

Für 2019 kündigt Globus Umbauten an den Baumarkt-Standorten in Germersheim, Saarbrücken, Dresden und Meerbusch an. Bereits abgeschlossen ist die Verschmelzung der Alpha-Tecc. Elektrofachmärkte GmbH & Co. KG auf die Globus Fachmärkte GmbH & Co. KG. Beide Einheiten firmieren nun als einheitliche Gesellschaft.

10.04.2019