zurück

Globus meldet Umsatzplus für letztes Geschäftsjahr

Die Globus-Gruppe hat die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres 2017/2018 bekannt gegeben. Die gesamte Gruppe legte um ein Prozent auf 7,59 Milliarden Euro zu, die Globus Baumärkte schafften ein Plus von 1,3 Prozent.

Globus PK 2018
Globus-Führungsriege bei der Präsentation der Geschäftsjahreszahlen: Timo Huwer Thomas Bruch, Christian Hein und Johannes Scupin (v.l.n.r.)
Foto: MAU

Thomas Bruch, geschäftsführender Gesellschafter der Globus Gruppe machte in seinen Begrüßungsworten noch einmal deutlich, dass neben der besonderen Beziehung, die Globus zu seinen Kunden pflege, vor allem die überaus motivierten Mitarbeiter einen maßgeblichen Anteil am Erfolg des Unternehmens hätten. Beim von der Servicebarometer AG erhobenen Kundenmonitor 2018 belegten die Globus SB Warenhäuser den Spitzenplatz, und auch die Globus Baumärkte schnitten bei dieser Studie zum wiederholten Male als beste ihrer Branche ab. Weshalb Geschäftsführer Timo Huwer ankündigte, die Bemühungen in diese Richtung noch weiter zu steigern: „Die Bedürfnisse und die Zufriedenheit unserer Kunden gehören zu den wichtigsten Pfeilern unserer Unternehmensstrategie. Die Kundenorientierung online und offline noch weiter zu verbessern ist unser Ziel.“

Die Globus Baumärkte setzen ihre bisherige Entwicklung auch im Geschäftsjahr 2017/2018 fort und steigern ihren Umsatz um 1,3 Prozent auf 1,73 Milliarden. Euro. Wie Huwer erläuterte, befinde sich das Ebit auf eine hohen Niveau, ohne dazu nähere Angaben zu machen. Flächenbereinigt ist immerhin noch ein Wachstum von 0,8 Prozent im abgelaufenen Geschäftsjahr zu verzeichnen. Der Marktanteil der Globus Baumärkte hat sich in Deutschland laut Huwer nunmehr auf neun Prozent erhöht.

Im April 2018 relaunchte das Unternehmen seinen Online-Auftritt. Integriert ist auch der Globus Baumarkt- Onlineshop mit Click&Collect-Funktion, der Timo Huwer zufolge mit stetig wachsenden Umsätzen auf Erfolgskurs ist. Einen weiteren Fokus legten die Globus Baumärkte im Geschäftsjahr 2017/2018 auf die Überarbeitung der Eigenmarken "TrendLine" und "Primaster". Die Eigenmarkenrange wird ergänzt um ein erweitertes Angebot an Grills und Grillzubehör sowie Elektrowerkzeuge. Ein weiterer Meilenstein ist die Gründung der eigenen Gesellschaft "Guangzhou Globus Baumarkt Business Service Co., Ltd" in der südostchinesischen Region Haizhou im August 2017. Diese Gesellschaft kümmert sich verstärkt um Import und Logistik. „Rund 30 Mitarbeiter sorgen gemeinsam mit unseren Lieferanten vor Ort dafür, dass wir unsere Eigen- und Exklusivmarken auch in Zukunft in Top-Qualität und zu attraktiven Preisen anbieten können", sagte Timo Huwer.

Die gesamte Globus-Gruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 333 Millionen Euro investiert, allein bei Globus Baumarkt betrug das Investitionsvolumen stolze 100 Millionen Euro. Etwa die Hälfte davon entfiel auf den Betriebsbereich, die andere Hälfte auf den Immobilienbereich. In Rüsselsheim eröffnete zwei Jahre nach dem SB-Warenhaus im vergangenen August der 91. Globus Baumarkt. Daneben flaggte die Globus drei Hela-Märkte um und modernisierte den Standort Weinstadt. Im laufenden Geschäftsjahr folgen die Standorte Germersheim, Saarbrücken, Dresden, Meerbusch und Wiesental.

10.10.2018