zurück

Größter Obi-Baumarkt Italiens in Bozen eröffnet

Der Franchisenehmer Wepa eröffnet heute einen Ersatzneubau für den bisherigen Standort in Bozen. Mit einer Verkaufsfläche von rund 10.000 Quadratmetern, wovon rund 2.500 Quadratmeter auf das integrierte Gartencenter entfallen, ist der größte von 56 Obi-Baumärkten in Italien entstanden.

Obi Bozen Italien
Alle Mitarbeiter wurden vor der Neueröffnung auf das Corona-Virus getestet.
Foto: Wepa

Der neue Baumarkt an der Waltraud-Gebert-Deeg-Straße in Bozen ist nur wenige Meter vom alten Standort entfernt. Zum Baumarkt gehören ein 2.500 Quadratmeter großes Gartencenter, die Angebote „Bad- und Gartenplaner“, ein Test- und Schulungscenter, ein Mietgeräteservice und ein eigener Transportservice. Um für ausreichend Parkmöglichkeiten zu sorgen, wurde die gesamte Fläche untergraben. Die so entstandene Tiefgarage bietet Platz für rund 400 Pkw.

„Durch den Wandel der Zeit wandeln sich auch die Bedürfnisse der Kunden. Wir reagieren mit dem Standortwechsel und den neuen Serviceleistungen gezielt darauf. Menschen möchten nicht nur im E-Commerce Produkte erwerben, sondern diese vorab physisch testen, angreifen und wünschen sich dazu wieder die persönliche Fachberatung – das bieten wir nun in einer besonderen Erlebniswelt für Heimwerker und Hobby-Gärtner“, sagt Wepa-Gesellschafter Georg Pallua.

Das Unternehmen mit Sitz in Brixen/Vahrn ist seit mehr als 15 Jahren als Franchisepartner von Obi und betreibt vier Baumärkte in der Region: in Brixen, Meran, Bruneck und Bozen.

Mehr Produkte, mehr Service

Mit dem Standortwechsel in Bozen wurden knapp 8.000 neue beziehungsweise zusätzliche Produkte in das Gesamtsortiment aufgenommen, sodass Kunden nun eine Auswahl aus insgesamt 50.000 verschiedenen Waren haben. Die Sortimentserweiterung betrifft vor allem die Abteilungen Garten, Sanitär, Tiernahrung sowie Zubehör, Baustoffe und Haushalt. „Mit der Vergrößerung unserer Verkaufsfläche bieten wir ergänzend spezielle Serviceleistungen an: Kunden haben nun erstmalig die Möglichkeit, Schlüssel verschiedenster Art bei uns nachmachen zu lassen oder sich Profigeräte für Heimwerkertätigkeiten zu mieten, anstatt diese gleich zu kaufen“, sagt der Geschäftsführer von Obi Südtirol, Christian Graf.

Einen Kundenmehrwert stellt das hauseigene Testcenter dar: „Maschinen und Geräte können in Zukunft praxisnahe und live vor dem Kauf getestet werden. Damit fällt es Kunden leichter, die richtige Wahl zu treffen, Einsteigermodelle und Profigeräte miteinander zu vergleichen und für sich das beste Preis-Leistungs-Angebot zu finden“, sagt Marktleiter Benedikt Kuppelwieser.

12.03.2021

BaumarktManager App: Immer auf dem neuesten Stand

+In eigener Sache+ Die neuesten News der Baumarktbranche in der Hand. Dann holen Sie sich die BaumarktManager App für Android oder IOS!

icon google playstore  icon Apple App store