Hans-Henrik-Lund Quelle: Nilfisk
Konzernchef Hans Henrik Lund Quelle: Nilfisk

Industrie

14. August 2018 | Teilen auf:

Gutes Quartalsergebnis für Nilfisk

Nilfisk hat Zahlen für das zweite Quartal 2018 bekannt gegeben. Sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis verzeichnet der Hersteller von Reinigungsgeräten Zuwächse.

Nilfisk hat im zweiten Quartal dieses Jahres rund 284,5 Millionen Euro umgesetzt. Das Unternehmen spricht von einer „starken finanzielle Performance“. Dank der positiven Entwicklung in vier von fünf operativen Segmenten betrug das organische Wachstum 5,8 Prozent. Insbesondere im Segment EMEA (Europa und Mittlerer Osten) sowie in den Segmenten „Specialty Professional“ und „Specialty Consumer“ verzeichnete der Hersteller jeweils zweistelligen Zuwachsraten von 18,7 beziehungsweise 14,3 Prozent.

Die Bruttomarge für das gesamte Geschäft betrug den Angaben zufolge 42,8 Prozent, was einer Steigerung von 0,4 Prozentpunkten gegenüber dem Vorquartal und einer kontinuierlichen Verbesserung gegenüber den Vorquartalen entspriche. Laut Nilfisk wird diese positive Entwicklung vor allem durch das Profigeschäft in den verschiedenen Regionen sowie durch das Kostensenkungsprogramm des Unternehmens getragen.

Das Ebitda vor Sondereinflüssen betrug 34,9 Millionen Euro, was zu einer Ebitda-Marge vor Sondereinflüssen von 12,3 Prozent sowie einer robusten operativen Leistung von 12,5 Prozent führte. CEO Hans Henrik Lund zeigt sich zufrieden: „Im zweiten Quartal sind wir bei der Erfüllung unserer strategischen Ziele, das Unternehmen zu vereinfachen und zu wachsen, gut vorangekommen. Darüber hinaus zeigen wir eine starke finanzielle Performance mit einem organischen Wachstum von 5,8 Prozent, das auf die positive Entwicklung in vier unserer fünf operativen Segmente zurückzuführen ist.“

Für das Gesamtjahr erwartet Nilfisk ein organisches Wachstum zwischen 3,0 bis 4,0 Prozent sowie eine Ebitda-Marge vor Sondereinflüssen zwischen 11,5 und 12,0 Prozent.