zurück

Haushaltswaren online und offline präsentieren

Der Baumarkt ist für neue Produkte sowie auch gängige Haushaltswaren ein wichtiger, wenn nicht der wichtigste, Vertriebskanal – und das offline wie online: Denn neben einer dauerhaften Platzierung im stationären Geschäft, präsentieren viele Hersteller ihre Produkte in den Webshops der Märkte.

Ohne Stromkabel kommt auch der Unkrautentferner WRE 4 von Kärcher aus.
Ohne Stromkabel kommt auch der Unkrautentferner WRE 4 von Kärcher aus.
Foto: Kärcher

Beispielsweise stellt Kärcher alle Produktdaten bereit und synchronisiert Bewertungen. Wird demnach ein Produkt auf der Firmenseite durch einen Verbraucher bewertet, ist dies auch Bestandteil der Bewertung auf der entsprechenden Handelsseite. „Schließlich arbeiten wir auch mit Anbietern in E-Commerce-Projekten wie zum Beispiel Markenshops zusammen und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht“, so Klaus Hirschle.

Auch Vileda-Produkte gibt es in einer Reihe von Onlineshops von Baumärkten wie Obi, Hagebau und Toom. „Als Informations- und mehr und mehr als Bezugsquelle für Kunden sind sie unerlässlich“, sagt Jan Heckenmüller. Ähnlich sieht es bei Emsa aus: „Viele Kunden nutzen diese Möglichkeit, um sich inspirieren zu lassen oder um sich gezielt über unsere Produkte vorab zu informieren“, erzählt Robert Giesser. Gekauft werde aber lieber im stationären Baumarkt als über die Webseite, sagt er.

Gut präsentiert ist halb verkauft

Also wieder zurück zum stationären Geschäft und den Bestrebungen der Hersteller für mehr Abverkauf. Viele wünschen sich eine passende Darstellung auf der Verkaufsfläche. Das heißt, eine in Themenfeldern gebündelte Präsentation. So sollten etwa laut Bernd Lingelbach von Swirl entsprechende Beutel bei Nass- und Trockensaugern sowie Mülleimern liegen. Darüber hinaus unterstützen die Hersteller den Abverkauf mit vielen Werbemaßnahmen im Fernsehen und Internet. Für den PoS hat Hailo ein neues, modular aufgebautes Ladenbausystem inklusive elektronischen Bilderrahmen und selbsterklärenden Produktfilmen entworfen. Außerdem wird mit einer Wechselprämien-Aktion für das Produkt „L100 TopLine“ der Umstieg auf ein komfortableres Produkt erleichtert. Medial angekurbelt soll auch der Verkauf der neuen Haushaltsleiter „L80 ComfortLine“ und des Treppenpodest „TP1“ werden. Letzteres wurde durch unsere Leser als „Produkt des Jahres“ ausgezeichnet.

Mehr zum Thema Haushaltswaren und wie Ihre Fachverkäufer den Verkauf auf der Fläche steigern können, erfahren Sie in unserem PoS-Schulungsmagazin für Fachverkaufer "Baumarktwissen 04/2018". Neben einer Übersicht zu den verschiedenen Produkten, gibt es auch einen Fragekatalog, um das gelernte Wissen zu testen. Das Magazin finden Sie im E-Shop.

30.06.2019

Mini-Abo testen!


Testen Sie das Mini-Abo mit zwei Ausgaben des baumarktmanagers zum Sonderpreis und informieren Sie sich über weitere Themen-Specials.