zurück

HDE kooperiert mit Amazon und Google

Der Handelsverband Deutschland (HDE) beteiligt sich an Initiativen und Kooperationen, um kleinen und mittelständischen Einzelhändlern auch in der für viele finanziell schwierigen Corona-Krise die Teilhabe an den Chancen der Digitalisierung zu ermöglichen.

HDE-Logo
Foto: HDE

„Um sein Geschäft fit für die Zukunft zu machen, muss sich jeder Händler mit der Digitalisierung auseinandersetzen“, sagt der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp. „Insbesondere mit Blick auf die aktuelle Corona-Krise mit sinkenden Kundenfrequenzen und Umsätzen können vor allem mittelständische Händler aber derzeit die nötigen Investitionen nicht stemmen. Deshalb muss es jetzt darum gehen, mit Initiativen und Förderprogrammen zu unterstützen und damit die Schlüsselbranche für unsere Innenstädte gut durch die Krise zu bringen. Hier müssen Politik, Wirtschaft und Verbände an einem Strang ziehen, Kooperationen sind gefragt.“

Deshalb habe der HDE in dieser Woche gemeinsam mit Amazon und der Initiative „Händler helfen Händlern“ das Angebot „Quickstart Online“ gestartet. Das zugehörige Portal vermittelt anbieterneutrales Wissen für den Einstieg in den Onlinehandel. Hier können angehende Onlinehändler per Webinar, Videos und Broschüren in zahlreiche Themen eintauchen, die bei der Überführung des eigenen Geschäfts von der Offline- in die Online-Welt und dem Aufbau eines Onlinehandels wichtig sind.

Ende der vergangenen Woche startete zudem eine Kooperation zwischen HDE und Google: Bei „ZukunftHandel“ stellen mehrere Partner Instrumente und Trainings für eine einfache Digitalisierung von kleinen und mittleren Händlern bereit. Ziel ist es, die Onlinepräsenz und die Sichtbarkeit der Mittelständler im Internet auszubauen.

18.09.2020

BaumarktManager App: Immer auf dem neuesten Stand

+In eigener Sache+ Die neuesten News der Baumarktbranche in der Hand. Dann holen Sie sich die BaumarktManager App für Android oder IOS!

icon google playstore  icon Apple App store