zurück

Heimtextil 2019 geht an den Start

Heute startet in Frankfurt die 49. Ausgabe der Heimtextil. Zum neunten Mal in Folge erfreut sich die Veranstalterin über einen Zuwachs an Ausstellern. Die neue Hallenstruktur soll Synergien und kürzere Wege schaffen.

Heimtextil 2019
Neuer Fixpunkt für Baumarkteinkäufer ist das Produktsegment „Window & Interior Decoration“ in Halle 8.0.
Foto: Messe Frankfurt

„Mit 3.025 Ausstellern aus 65 Ländern ist die Heimtextil so stark und international besetzt wie seit 15 Jahren nicht mehr. Damit baut sie ihre Position als weltweit führende Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien weiter aus“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt zum Start der Heimtextil. Die Fachmesse wartet mit einem neuen Konzept und den Top-Themen Architektur und Hotellerie, Nachhaltigkeit und Schlaf auf. „Im Zuge des grundlegend überarbeiteten Konzepts haben wir Themen und Produktsegmente noch besser zielgruppenspezifisch zusammengefasst. Besucher profitieren so von neuen Synergien, kürzeren Wegen und zahlreichen Einrichtungsinspirationen“, erklärt Braun. Neben einer weltweit einzigartigen Designschau mit internationalen Marktführern flankiert ein hochkarätiges Event-Programm mit namhaften Gästen und renommierten Branchenexperten die viertägige Messe.

Das neue Messekonzept basiert auf einer optimierten Hallenstruktur, die sich über das komplette Gelände erstreckt – von Halle 1 bis zur neuen Halle 12 – und ein vergrößertes Produktangebot internationaler Branchenteilnehmer bereithält. Insbesondere das Angebot an Möbel- und Dekostoffen sowie Möbel- und Kunstleder konnte abermals ausgebaut werden. Auf nunmehr sechs Hallenebenen (4.0, 4.1, 4.2 sowie 1.1, 1.2 und 5.1) versammelt die Heimtextil rund 400 internationale Hersteller und Großhändler.

Einen neuen Fixpunkt für Einkäufer aus dem internationalen Baumarkthandel, für Einrichter und Raumausstatter bildet das Produktsegment „Window & Interior Decoration“, das die Heimtextil in der Halle 8.0 präsentiert. Hier stellen sich renommierte Anbieter von Gardinen, Teppichen sowie Sicht- und Sonnenschutzsystemen vor. Ebenso sind rund 40 internationale Editeure mit Möbel- und Dekostoffen vertreten. Das Produktangebot für die Zielgruppe der Raumausstatter runden schließlich die Tapetenhersteller in der Halle 3.1 ab.

08.01.2019