zurück

Holzhandel im ersten Halbjahr mit Umsatzzuwachs

Das erste Halbjahr 2018 ist für den Holzhandel positiv verlaufen, wie der Gesamtverband Deutscher Holzhandel (GD Holz) mitteilte. Schnittholz und Plattenwerkstoffe gingen gut, das Holz-im-Garten-Sortiment eher schlecht.

Holz Stapel Pixabay
Der Holzhandel erwartet weitere Zuwächse.
Foto: Pixabay

Die Teilnehmer am Betriebsvergleich des GD Holz haben in den ersten sechs Monaten einen Gesamtumsatzzuwachs von 5,6 Prozent realisiert. Nach Verbandsangaben ist dabei ist der Bereich Dienstleistungen mit 18 Prozent überdurchschnittlich stark angestiegen, ebenso wie Hobelwaren (12,5 Prozent). Auch die Warengruppe Bauelemente (Innentüren) legte überdurchschnittlich zu (+8,9 Prozent). Im Rahmen des Gesamtzuwachses bewegten sich Schnittholz (+5,5 Prozent) und Plattenwerkstoffe (+7,4 Prozent). Das Holz-im-Garten-Sortiment entwickelte sich im ersten Halbjahr hingegen rückläufig (-5 Prozent).

Die Erwartungen der Teilnehmer am Betriebsvergleich hinsichtlich der Umsatzentwicklung in den kommenden drei Monaten sind positiv. Zwei Drittel erwarten eine Umsatzentwicklung auf etwa gleichem Niveau, ein Drittel geht von weiter steigenden Umsätzen aus.

Die gute Stimmung im Holzhandel ist laut Branchenvertretung geprägt von der hohen Nachfrage in der Bauwirtschaft und entspricht der Stimmungslage anderer im Bau tätigen Gewerke. Die Auftragsbücher des holzverarbeitenden Handwerks sind nach wie vor gut gefüllt, daher geht der Holzhandel auch im Herbst von einem guten Absatz seiner Sortimente aus. Abhängig von den Rahmenbedingungen der Volkswirtschaft erwartet der GD Holz nunmehr auch für das Gesamtjahr 2018 einen guten Absatz von Holz und Holzprodukten über den Holzfachhandel und damit ein weiteres Jahr mit einem Umsatzanstieg.

09.08.2018