zurück

Hornbach inszeniert Projektschau „Smart Home“

Um seinen Kunden verschiedene, zum Teil schwierige Heimwerkerthemen zu erklären, hat Hornbach die sogenannten Projektschauen ins Leben gerufen. Gemeinsam mit dem Exklusivpartner Bosch geht es nun ans Smart Home.

Bosch Smart Home
Bosch präsentiert seine Produkte für ein smart Home.
Foto: MAU

Immer mehr Endverbraucher können mit dem Begriff „Smart Home“ etwas anfangen, und auch in der Baumarktbranche wird seit Jahren darüber diskutiert, in welcher Weise dieses Thema auf der Verkaufsfläche umzusetzen ist. Da die Produkte nicht nur einer einzigen Warengruppe zuzuordnen sind, werden die smarten Helfer in vielen Baumärkten in den unterschiedlichsten Abteilungen angeboten.

Auch bei Hornbach spiel Smart Home eine wichtige Rolle. Dies wird dadurch unterstrichen, dass die Pfälzer ihren Kunden vom 1. bis 24. Februar in allen teilnehmenden Hornbach Bau- und Gartenmärkten kostenlos so genannte Projektschauen anbieten. Dabei soll dem Endverbraucher erklärt werden, wie und wo sich Smart Home-Produkte sinnvoll einsetzen lassen.

„Während des gesamten Februars besuchen Bosch-Mitarbeiter freitags und samstags die Hornbach Bau- und Gartenmärkte und zeigen die Anwendung der eigenen, smarten Produktlinie“, heißt es offiziell. Auf Nachfrage von baumarktmanager erklärt das Handelsunternehmen jedoch, dass auch die Projektschau "Smart Home" überwiegend von Hornbach-Mitarbeitern durchgeführt wird. Zu einigen Terminen und an einigen Standorten seien zusätzlich Bosch-Mitarbeiter vor Ort. Da der Anbieter Bosch bislang noch keine Smart-Home-Vorführungen in dieser Breite bei anderen Handelsketten durchführt, könne die Zusammenarbeit mit Hornbach durchaus als exklusiv angesehen werden. Im Rahmen der Projektschau „Smart Home“ sollen Produkte von Bosch, Philips und Ring gezeigt werden.

25.01.2018