zurück

Hornbach verkauft nur noch FSC-zertifizierte Holzkohle

Mit dem Ziel, ein möglichst hohes Maß an Sicherheit für Kunden zu gewährleisten, hat Hornbach das Holzkohle-Sortiment umgestellt. Seit einigen Wochen sind ausschließlich FSC-zertifizierte Grillkohlen und Grillbriketts in den Filialen erhältlich.

Holzkohle Grill
Foto: Pixabay

„In Zeiten der allgegenwärtigen Debatte um eine wirkungsvolle Begrenzung der Erderwärmung muss konsequenterweise auch die Herkunft von Produkten auf den Prüfstand. Mit der Entscheidung, künftig ausschließlich FSC-zertifizierte Holzkohleprodukte zu verkaufen, setzt Hornbach hier ein wichtiges Zeichen für eine verlässliche Herkunft der Kohle aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Dies ist ein konsequenter Beitrag zum Erhalt naturnaher Waldökosysteme auf der Welt und damit zur Abmilderung des Klimawandels“, sagt Dr. Uwe Sayer, Geschäftsführer FSC Deutschland.

Die regelmäßige Überprüfung von Sortimenten – gerade auch unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten – sei „eine Daueraufgabe“ bei Hornbach, sagt die Einkaufschefin für Gartensortimente, Jutta Hüll. „Der richtige Schritt für war deshalb, auch die Holzkohleprodukte genau unter die Lupe zu nehmen – und letztendlich auf FSC-zertifizierte Produkte umzustellen.“ Den Kunden biete das FSC-Logo „ein größtmögliches Maß an Sicherheit, dass die Produkte aus verantwortungsbewusst bewirtschafteten Wäldern stammen“.

12.08.2019