zurück

IAW vermeidet Kollision mit Karneval

Die 29. Internationale Aktionswaren- und Importmesse (IAW) Köln findet von Montag, 25. bis Mittwoch, 27. Februar 2019 statt und verschiebt sich damit um einen Tag nach vorne. Somit entgeht die Messe dem Beginn des Kölner Karnevals und den damit verbundenen logistisch-infrastrukturellen Schwierigkeiten.

IAW
Foto: IAW

„Aufgrund des ausgelasteten Hallenplans der Koelnmesse waren wir an diese Woche gebunden. Erfreulicherweise konnten wir nun durch die Vorverlegung alle Bedenken ausräumen und dem Wunsch unserer Messepartner nachkommen.“, kommentiert Messeorganisatorin Kerstin Manke die neue Terminierung. Ebenfalls erfreulich ist, dass sich die Parallelmesse Asia-Pacific Sourcing auch zu diesem Schritt entschlossen hat. Dadurch können die Besucher erneut an allen drei Tagen beide Messen besuchen und Synergieeffekte erzielen.

Die Internationale Aktionswaren- und Importmesse ist nach Angaben des Veranstalters Europas größte Ordermesse für Aktionswaren, Trendartikel und das Volumengeschäft. Binnen drei Tagen kommen rund 9.000 Fachbesucher aus aller Welt zusammen und treffen auf etwa 350 internationale Aussteller aller Handelsklassen. Auf den 30.000 Quadratmetern der Kölner Messehallen 10.1 und 10.2 werden dann günstige Trend- und Impulsartikel wie Saisonware, Spielzeug, Dekoration, Drogerie, Haushalt und vieles mehr präsentiert, ausprobiert und letztlich geordert.

Zusätzlich gibt es ein Rahmenangebot mit Podiumsdiskussionen und hochkarätigen Speakern auf zwei Bühnen. Die Besucher finden im „e-commerce quarter“ in Halle 10.1 System- und Service-Anbieter rund um den Bereich des digitalen Handels und können sich so neben den neuesten Waren für ihren Onlineshop, auch über die effizientesten Shoptools informieren und beraten lassen.

Die Parallelmesse Asia-Pacific Sourcing schlägt die Brücke zwischen Europa und Fernost und präsentiert asiatische Hersteller und Vertriebsunternehmen mit den Handelssegmenten Werkzeug und Produkte für Haus, Garten und Freizeit. An der siebten Ausgabe 2017 hatten 644 Aussteller aus 14 Ländern und 7.300 Fachbesucher aus 65 Ländern teilgenommen. IAW-Messebesucher können die Asia-Pacific Sourcing ebenfalls kostenlos besuchen. Zwischen den beiden Messen wird es direkte Übergänge geben. Für einen reibungslosen Messebesuch und um Wartezeiten zu vermeiden, wird die Online-Registrierung sowohl für die Internationale Aktionswaren- und Importmesse als auch die Asia-Pacific Sourcing empfohlen. Für nicht registrierte Besucher kostet die Dauerkarte vor Ort 69,- Euro.

Weitere Informationen und Onlineregistrierung

09.11.2018