zurück

Internationale Eisenwarenmesse ist ausgebucht

Vom 1. bis 4. März 2020 findet in Köln die Internationale Eisenwarenmesse statt. Die Koelnmesse informierte gestern auf einer internationalen Pressekonferenz in Stockholm über einige Fakten und über die Highlights der Veranstaltung.

BAR Eisenwarenmesse PK Stckholm 2019
Matthias Becker (li.): „Ich bin stolz, mitteilen zu können, dass die Messe im kommenden Jahr ausgebucht ist.“
Foto: BAR

Vier Tage lang werden Anfang Mär nächsten Jahres rund 2.800 Anbieter aus über 55 Ländern Werkzeuge, Produkte aus dem Segment Industriebedarf, Befestigungs- und Verbindungstechnik, Beschläge sowie Bau- und Heimwerkerbedarf präsentieren. „Die Ausstellerqualität beweist erneut: Die Internationale Eisenwarenmesse ist die weltweite Nummer 1 der Hartwarenbranche“, so Catja Caspary, Geschäftsbereichsleiterin Koelnmesse GmbH. „Sie ist der optimale Treffpunkt für die Einkäufer und Entscheider der Branche.“ Und Matthias Becker, Director der Koelnmesse ergänzt: „Ich bin stolz, mitteilen zu können, dass die Messe im kommenden Jahr ausgebucht ist. Wir freuen uns auf ein tolle, sehr internationale Show mit einem großartigen Eventprogramm.“ Zu diesem Eventprogramm gehören unter anderem die Verleihung des ‚EISEN Innovations-Awards powered by ZHH‘ sein, der auf dem EISENforum verliehen wird. Für die Baumarktbranche von Bedeutung ist vielmehr der BHB-BranchenAward. Die als BHB-Kundenservicepreis bekannte Auszeichnung vergibt der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten (BHB) in Zusammenarbeit mit RM Handelsmedien, sie genießt hohe Anerkennung in der gesamten DIY- und Gartenbranche. Die Verleihung des BHB-BranchenAward 2020 findet im Rahmen der Eisenwarenmesse am 2. März in den Kölner Rheinterrassen statt.

Die Internationale Eisenwarenmesse selbst präsentiert sich mit einer neuen Halle und mehr Quadratmetern. Darüber hinaus verteilen sich die Segmente gleichmäßiger über alle Hallen. Das größte Produktangebot stellt nach wie vor der Bereich Werkzeuge in den Hallen 2, 4, 5, 10 und 11. Das Thema Industriebedarf findet sich in den Hallen 2 – 5 wieder während sich Aussteller der Segmente Befestigungs- und Verbindungstechnik sowie Home Improvement in den Hallen 2 – 5 und 11 präsentieren. Durch die Struktur werden die Fachbesucher stärker vom Verbund mit den anderen Segmenten und den daraus entstehenden Synergien profitieren.

Neben der enormen Angebotsvielfalt überzeugt die Eisenwarenmesse durch die Qualität der Aussteller sowie ein hohes Maß an Internationalität. Über 85 Prozent der Anbieter werden auch 2020 aus dem Ausland kommen. Stand November ist neben zahlreichen Ausstellern aus Deutschland auch das europäische Ausland in Köln sehr gut repräsentiert. Unter anderem Italien, Polen und die Niederlande sind starke Anbieterländer. Aus Übersee sind China, Taiwan, Hongkong, Indien, und die USA mit großen Präsenzen vertreten. Die Bedeutung der Veranstaltung als wichtigster Branchentreffpunkt lässt sich auch anhand der Namen auf der Anmeldeliste ablesen. Mit der Zusage der Cordless Alliance System-Kooperation kehren die Powertools auf die Eisenwarenmesse zurück.

28.11.2019