zurück

Jugend will DIY-skills erlernen

Wer hätte das gedacht? Die junge Zielgruppe, also die potenziellen Käufer zwischen 18 und 34 Jahren, ist sehr daran interessiert, Heimwerker-Fähigkeiten zu erlernen. Das zeigt eine Umfrage der niederländischen USP Marketing Consultancy.

USP Youngsters learn DIY 2019
42 Prozent der 18- bis 34-Jährigen sind interessiert Heimwerker-Fähigkeiten zu erlernen.
Foto: USP

Die Ergebnisse der Marktforscher basieren auf 6.282 Online-Interviews mit Verbrauchern in elf europäischen Ländern. Auf die Frage, ob Interesse besteht, Heimwerker-Fähigkeiten zu erlernen, antworteten 42 Prozent der 18- bis 34-Jährigen mit JA, weitere 43 Prozent ziehen das Erlernen von so genannten DIY-skills zumindest dann in Erwägung, wenn es für sie relevant ist. Das Interesse an einer solchen Weiterbildung nimmt mit steigendem Alter ab. Von der Gruppe 55+ ist mehr als ein Drittel überhaupt nicht an solchen Aktivitäten interessiert.

Bei der jungen Zielgruppe ist außerdem ein gleich großes Interesse bei Männern wie bei Frauen zu verzeichnen, DIY-Fertigkeiten zu erlernen. Allerdings unterscheidet sich in der Art der Tätigkeiten, oder Fähigkeiten, die sie erlernen möchten, was allerdings keine Überraschung darstellt. Die Männer sind relativ stark an gröberen, konstruktiven DIY-Jobs interessiert, während die Frauen mehr auf die dekorativen Tätigkeiten stehen.

Lernen über mehrere Kanäle

Um diese Fähigkeiten zu erlernen, sind verschiedene Kanäle erforderlich. Ganz hoch im Kurs (55%) stehen Anschauungs-Videos, die im Netz verfügbar sind und Schritt für Schritt zeigen, wie die einzelnen DIY-Aufgaben zu bewerkstelligen sind. Aber auch das Zusammenarbeiten mit einem Freund oder Familienmitglied, der/das über mehr handwerkliche Fähigkeiten verfügt, wird von 43 Prozent aller Befragren gerne angenommen. Selbst das Lesen von Fachliteratur oder der Besuch von Workshops spielt noch eine Rolle. Baumärkten wie auch Herstellern sollten ihr Informationsangebot über all diese Kanäle verteilen, um die Zielgruppe voll umfänglich zu erreichen.

06.02.2019