zurück

Knauber startet App-basiertes Einkaufen

In den Freizeitmärkten von Knauber können Kunden ab dem kommenden Wochenende ihre Einkäufe selbst scannen und per QR-Code an der Kasse bezahlen. Dazu kooperiert Knauber mit dem Unternehmen Snabble.

Knauber App Snabble
Knauber will das Einkaufserlebnis verbessern.
Foto: Snabble

Ab 21. Juli können Kunden in allen Filialen von Knauber Freizeit mit der Knauber-App und ihrem Smartphone einkaufen und an der sogenannten App-Kasse bezahlen. Das neue Angebot wurde zunächst von Mitarbeitern und deren Angehörigen getestet. „Das spielerische Erlebnis beim Scannen der Artikel wird den Kunden Spaß machen und hoffentlich nicht nur das Einkaufserlebnis steigern”, meint Alexander Peinemann, Geschäftsführer Knauber Freizeit.

Bereits seit Anfang des Jahres bietet Knauber mit der eigenen App eine digitale Alternative der klassischen Kundenkarte für das Smartphone an. Neben aktuellen Gutscheinen und Angeboten gibt es ab 21. Juli die neue Funktion. Hinter dem Warenkorb-Icon in der App verbirgt sich die „Self-Scanning”-Funktion von Snabble. Damit kann der Kunde seine Artikel selbst scannen und dann mittels QR-Code an der Kasse wie gewohnt bar oder mit Karte bezahlen.

16.07.2018