zurück

Koelnmesse trennt sich von Katharina C. Hamma

Vor dem Hintergrund unterschiedlicher Auffassungen zur zukünftigen strategischen Ausrichtung des Unternehmens hat der Aufsichtsrat der Koelnmesse entschieden, die Zusammenarbeit mit Geschäftsführerin Katharina C. Hamma, mit sofortiger Wirkung zu beenden.

Katharina C. Hamma
Katharina C. Hamma muss gehen.
Foto: SB

Bereits am 9 November 2018 hatte baumarktmanager berichtet, dass der Aufsichtsrat der Koelnmesse mehrheitlich beschlossen habe, dass die Geschäftsführerin Katharina C. Hamma das Unternehmen verlassen müsse. Wie es inoffiziell hieß, sei das Verhältnis zwischen den beiden anderen Geschäftsführern, Gerald Böse und Herbert Marner, und Hamma unwiderruflich zerstört. Jetzt kommt die offizielle Bestätigung der Koelnmesse. Katharina C. Hamma wird mit sofortiger Wirkung freigestellt, die Leitung des von Hamma bisher verantworteten Geschäftsführungsbereichs übernimmt bis auf Weiteres Gerald Böse, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Koelnmesse.

19.11.2018