Topfpflanzen stehen im Regal. (Quelle: Pexels/Oleksandr Sapaiev)
Händler haben sich bei Landgard mit Pflanzen eingedeckt. (Quelle: Pexels/Oleksandr Sapaiev)

Grüne Fakten

01. September 2021 | Teilen auf:

Landgard zufrieden mit digitalen Herbst-Ordertagen

Die Genossenschaft verzeichnet eine deutliche Steigerung der Umsätze und der Kundenfrequenz im Webshop. Die Abverkäufe haben sich auf hohem Niveau über das gesamte Sortiment hinweg verteilt.

„Unsere Kundinnen und Kunden nehmen das digitale Format schon seit der Premiere im Herbst 2020 sehr gut an und entwickeln immer mehr Routine im Umgang mit den digitalen Bestellprozessen im Webshop“, sagt Stefan Grett-Winkel, Geschäftsführer Landgard Fachhandel.

Im Rahmen der digitalen Herbstorder konnten sich Kunden mit Topfpflanzen, Saisonwaren, Floristikprodukten und Baumschulartikeln eindecken. Mehr als 2.500 unterschiedliche Positionen von rund 150 Lieferanten standen zur Verfügung. Wie schon im Frühjahr sei das Vorjahresergebnis der digitalen Herbst-Ordertage hinsichtlich Kundenzahl im Webshop und Umsatz wieder deutlich übertroffen worden, so die Genossenschaft. „Die Abverkäufe haben sich auf hohem Niveau über unser gesamtes Sortiment hinweg verteilt“, sagt Adrian Hosman, Leiter des Ordertageteams im Landgard-Fachhandel.

zuletzt editiert am 01.09.2021