zurück

Leifheit mit positiver Entwicklung

Die Leifheit AG hat im ersten Halbjahr 2020 sowohl ihren Umsatz als auch ihr Ergebnis deutlich gesteigert.

Leifheit Aktiengesellschaft-Logo
Die Leifheit AG blickt auf ein gutes Halbjahr zurück.
Foto: Leifheit

Die Leifheit AG, einer der führenden Markenanbieter von Haushaltsartikeln in Europa, verzeichnete im ersten Halbjahr 2020 eine äußerst positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung. Nach finalen Zahlen erzielte der Leifheit-Konzern in den ersten sechs Monaten 2020 ein EBIT von 8,8 Mio. EUR und konnte damit das Ergebnis gegenüber dem Vorjahr signifikant um 75,7 Prozent steigern (Vorjahr: 5,0 Mio. EUR). Das Ergebniswachstum im ersten Halbjahr basiert im Wesentlichen auf der konsequenten Umsetzung der Scaling up Success Wachstumsstrategie. Zum Unternehmenserfolg trug im ersten Halbjahr der deutlich erhöhte Konzernumsatz bei, der sich gegenüber dem Vorjahreswert um 7,3 Prozent auf 130,4 Mio. EUR erhöhte. Gleichzeitig verbesserte der Leifheit-Konzern die Bruttomarge von 42,8 auf 44,1 Prozent, was in Kombination mit einem strikten Kostenmanagement zu einem überproportionalen Ergebniswachstum führte. Nach Abzug der Steuern ergab sich für das erste Halbjahr ein Periodenergebnis in Höhe von 6,0 Mio. EUR (Vorjahr: 3,0 Mio. EUR) sowie ein Ergebnis je Aktie von 0,63 EUR (Vorjahr: 0,32 EUR). Im Heimatmarkt Deutschland erzielte der Leifheit-Konzern im ersten Halbjahr einen Umsatz in Höhe von 53,6 Mio. EUR (Vorjahr: 54,3 Mio. EUR). Der leichte Umsatzrückgang ist zum Großteil durch die Schließung wichtiger Absatzkanäle während des Coronavirus-Lockdowns bedingt, der im März und April in Deutschland zu zweistelligen Umsatzverlusten führte.

Im umsatzstärksten Segment Household, in dem Produkte der Marke Leifheit vertrieben werden, erzielte der Leifheit-Konzern in den ersten sechs Monaten 2020 ein deutliches Umsatzwachstum von 7,9 Prozent. Der Umsatz belief sich auf 105,8 Mio. EUR nach 98,0 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Dies ist insbesondere auf die Anfang des Jahres begonnene TV-Kampagne zurückzuführen. In der Produktkategorie Reinigen konnte Leifheit ein Umsatzplus von 11,5 Prozent erzielen. Hier kommen zum einen die verstärkten Marketingaktivitäten und zum anderen das erhöhte Hygienebedürfnis der Bevölkerung im Zuge der COVID-19-Pandemie zum Tragen. Gleichzeitig konnten auch die Kategorien Küche und Wäschepflege mit einem Anstieg von 13,6 Prozent bzw. 3,8 Prozent zulegen.

Auch auf das zweite Halbjahr blickt CEO Henner Rinsche optimistisch. Die aktualisierte Prognose geht nun für das Geschäftsjahr 2020 von einem Wachstum der Konzernumsätze von 7 bis 9 Prozent sowie einem Konzern-EBIT von 12 bis 15 Mio. Euro aus.

13.08.2020