zurück

Lichthinweise im Eisenwarenregale

Am Eisenwarenregal sind die Endkunden oft überfordert, was Hersteller anspornt funktionale, SB-fähige POS-Lösungen zu liefern. Auch der Handel entwickelt neue Konzepte für das Sortiment Eisenwaren.

Für eine erhöhte Übersichlichkeit verwendet Conmetall Meister eingefärbt Zurrgurte, die sich nach der Größeneinteilung der Belastungsgrenze richten.
Für eine erhöhte Übersichlichkeit verwendet Conmetall Meister eingefärbt Zurrgurte, die sich nach der Größeneinteilung der Belastungsgrenze richten.
Foto: Conmetall Meister

Das Sortiment Eisenwaren und Befestigungsmittel hat im vergangen Jahr keine großen Veränderungen in Bezug auf die Entwicklung des Marktvolumens erlebt. Für das Jahr 2018 weist der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (BHB) einen Gesamtumsatz über alle Sortimente von 18,75 Milliarden Euro aus, ein Plus von 1,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Warengruppe Eisenwaren und Sicherungstechnik verharrte dagegen mit einem Umsatz von knapp über einer Milliarde Euro auf dem Stand des Vorjahres. Diese Zahlen decken sich etwa mit den Umfrageergebnissen, die BaumarktManager zu diesem Thema gemacht hat. (Siehe Tabelle) Demnach geben 42 Prozent der befragten Marktleiter an, dass sie im Jahr 2018 kaum Umsatzveränderungen in der Warengruppe Eisenwaren und Befestigungsmittel zu verzeichnen hatten. Immerhin registrierten etwa 30 Prozent der Befragten ein deutliches Umsatzplus, während zwölf Prozent ein signifikantes Minus in diesem Segment in den Büchern stehen hatten.

Verbraucherfreundliches Regal

Aus Sicht des Kunden ist die Abteilung Eisenwaren in den Baumärkten weiniger ein Ort der Inspiration sondern vielmehr ein Regaldschungel, in dem er nach einer passenden Problemlösung sucht. Die Eisenwaren-Hersteller profilieren sich seit einigen Jahren in dem Bemühen, verbraucherfreundliche Regaleinheiten zu schaffen, die es dem Endkunden möglichst leicht machen sollen, den gewünschten Problemlöser zu finden. Hervorgetan hat sich da beispielsweise der Anbieter Hermann Schwerter Iserlohn (HSI), der sogar mit Achim Fringes einen ausgewählten Fachmann in Sachen Neuromerchandising hinzugezogen hat.

Weitere Unterstützung zum Thema Eisenwaren auf der Fläche finden Sie in unserem Baumarktwissen 01/17. Neben einer ausführlichen Berichterstattung, bietet das PoS-Schulungs-Fachmagazin einen Fragebogen, mit dem Sie ihr gelerntes Wissen testen können. Das ganze Heft können Sie in unserem E-Shop erwerben.

„Neben Produktneuheiten wie Fassaden-, Dach- und Holzbauschrauben steht die Optimierung der Befestigungstechnik-Präsentation und der Eisenwarenabteilung meines Erachtens im Vordergrund“, meint HSI Geschäftsführer Jürgen Schwerter. „Gerade in dieser Warengruppe muss eine SB-Wand selbsterklärend sein, da setzt das aktuelle HSI-Orientierungskonzept ganz neue Maßstäbe“, ist sich Schwerter sicher, nicht ohne eine Spitze auf die Konkurrenz zu erlauben: „Schön, dass wir damit Vorlagen für unseren Marktbegleiter liefern können!“

Verbesserung der Umsätze

Die neue HSI-Wand-Einteilung wird mit einer Farbleit-Orientierung und einer durchgängigen Informationsblende auf Augenhöhe die mit dem Bodenhaken (alle Packungsgrößen eines Artikels nebeneinander) effektiv unterstützt. Die neue Präsentation mit stärkerer Käuferlenkung und mehr Information bedingt etwas mehr Platz, soll aber den Verkäufer weitgehend ersetzen. Unterstützt wird diese Innovation durch digitale Zusatzinformationen und virtuelle Regalverlängerung. Umsätze und Roherträge pro Regaleinheit sollen laut Schwerter bei Umstellung auf dieses System nachweislich deutlich verbessert werden.

Mit Farbleitsystemen und ganz eigener Ordnung sind auch verschiedene andere Anbieter in diesem Bereich unterwegs. Noch mehr Aufmerksamkeit kann ein Hersteller allerdings erzeugen, wenn er im Handel mit einem komplett neuen Produktsegment gelistet wird. Für einigermaßen Furore hat beispielsweise Dübelhersteller Fischer Anfang dieses Jahres gesorgt. Unter dem Konzept „Ganz ohne Werkzeug“ brachte das Unternehmen schon im letzten Jahr 25 Produkte zur besonders einfachen und schnellen Lösung von Befestigungsproblemen in Privathaushalten auf den deutschen DIY-Markt. Die Verwendung der Produkte funktioniert komplett werkzeugfrei.

Verkaufsroboter als eine Lösung

Zum aufmerksamkeitsstarken Design zählt ein Top-Schild mit neuem Key-Visual der DUO-Line mitsamt dem fischer Duoblade und schlagfertiger Auflistung der Key-Features.
Zum aufmerksamkeitsstarken Design zählt ein Top-Schild mit neuem Key-Visual der DUO-Line mitsamt dem fischer Duoblade und schlagfertiger Auflistung der Key-Features.
Foto: Fischer

Volker Amann, Bereichsgeschäftsführer für internationales Marketing bei Fischer, erklärt: „Um am Point of Sale die Aufmerksamkeit der Besucher auf das neue Sortiment zu lenken, bieten wir eine ansprechende Produktpräsentation mit modernem, zielgruppengerechtem Auftritt an. Diese visualisiert auch die Eigenständigkeit des Produktprogramms und Konzepts von „Ganz ohne Werkzeug“, das wir in einem internen Spinn-off gezielt weiterentwickeln und am Markt etablieren. Dazu zählt eine POS-Säule mit integriertem Bildschirm, auf dem informative und unterhaltsame Kurz-Videos zu zehn der 25 Produkte laufen. Das Display wird mit 548 Artikeln voll bestückt angeliefert. Der Baumarkt muss dieses nur auspacken und kann direkt Umsatz generieren. Neben den Produktvideos auf dem Bildschirm, welche die Produktvorteile visualisieren, machen die aufmerksamkeitsstarken Blisterverpackungen transparent, was die Kunden erhalten.“

Ein Kunde, der Fragen stellt, muss ein kaufender Kunde werden. Das funktioniert fast immer, wenn Sie als kompetenter Berater entweder selbst im Kundenkontakt stehen – oder Ihre Mitarbeiter gut darauf vorbereiten. Die neue E-Learning Plattform von RM-Handelsmedien unterstützt Sie dabei und bietet die geeignete Plattform für die Weiterbildung im Bereich Warenkunde für den Einzelhandel. Melden Sie sich jetzt an.

Fischer promotet die Produktneuheiten eigenen Angaben zufolge auf neuen, digitalen Kanälen wie Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, LinkedIn, Xing und dem eigenen Fischer Blog. Außerdem testet das Unternehmen zusammen mit Handelspartner Obi seit diesem Sommer einen Verkaufsroboter, der am PoS die Produkte den Kunden näher bringen soll. Im ersten Obi-Testmarkt in Freiburg war der Roboter bereits ein Blickfang. Ob die hohe Aufmerksamkeit sich gleichzeitig in steigenden Umsätzen bemerkbar macht, müssen weitere Testwochen und Testmärkte zeigen.

Konzepte der Händler

Mit der Kölner Baumarktkette Toom hat ein weiterer Händler erkannt, dass das Thema Eisenwaren einer besonderen Kundenansprache bedarf. Bereits auf der Hausmesse im Jahr 2015 präsentierte Toom ein Eisenwarenkonzept, das wie ein Shop in Shop funktioniert.

Zwar sind alle Produkte in dieser Verkaufseinheit voll SB-fähig, jedoch wurde dort der Personalschlüssel erhöht, sodass der Kunde für jede Problemstellung sofort einen Ansprechpartner hat. Wie im Fachgeschäft. Das Konzept hat Toom inzwischen auf mehr als die Hälfte seiner Märkte ausgerollt. Hornbach und Globus bieten Ihren Kunden seit geraumer Zeit die Möglichkeit, Unterlegscheiben, Schrauben und Muttern einzeln abzupacken, zu wiegen und zu kaufen. Damit kommen die Händler dem Kundenwunsch entgegen, keine großen vorverpackten Stückzahlen kaufen zu müssen, wenn man mit wenigen Artikeln sein Befestigungsproblem lösen kann.

Bei den Eisenwaren und Befestigungsmitteln handelt es sich um ein traditionelles Sortiment, das grundsätzlich nur wenigen speziellen Trends unterworfen ist. Zumindest bei flüchtiger Betrachtung. Wie Holger Geck, Marketingleiter bei Gustav Alberts Herscheid (GAH), erklärt, gebe es hier und da gibt ein paar funktionale Anpassungen. Ansonsten könne sich aber schon der allgemeine Trend, den Garten als erweiterten Wohnraum zu gestalten, auf dieses Sortiment auswirken. GAH hat unter dem Namen Duravis ein neues Beschlagsortiment auf den Markt gebracht, das durch Hochwertigkeit, Korrosionsbeständigkeit und ansehnliche Optik überzeugt.

Eine besondere Korrosionsbeständigkeit weisen auch die Holzverbinder von Magnodur, eine Marke des Anbieters Suki. Die Produkte haben eine besondere patentierte Beschichtung, die dem Rost noch besser standhalten als verzinkte Bauteile. Suki bietet dem Handel Magnodur ebenfalls in einer modernen Warenpräsentation, auf Wunsch auch als Zweitplatzierung.

31.08.2019