zurück

Manomano tritt EDRA bei

Die European DIY Retail Association (EDRA) begrüßt ein neues Mitglied: Zum 1. Dezember schließt sich der französische Onlinebaumarkt Manomano dem Verband an. Die Plattform hat ambitionierte Ziele.

Manomano Christian Raisson DIY-Summit 2018
Mitbegründer Christian Raisson beim Global DIY-Summit
Foto: EDRA

EDRA-Generalsekretär John Herbert freut sich über den Zugang: Manomano werde in Zukunft einen steigenden Anteil am Einzelhandel haben, meint er. Die Franzosen haben ambitionierte Pläne, wie Mitbegründer Christian Raisson beim diesjährigen Global DIY-Summit sagte. Seine DIY-Plattform sei führend in Frankreich und habe den Anspruch, sich zum größten DIY-Player weltweit zu entwickeln.

Neben Frankreich ist Manomano derzeit in Spanien, Belgien, Italien, Großbritannien und Deutschland aktiv. Hierzulande bietet die Plattform nach eigenen Angaben rund 250.000 Produkte von rund 100 Händlern an. Für 2018 stand der Ausbau von B2B-Leistungen und vor allem die Erweiterung des Produktangebots auf dem Plan. Deutschland könnte in drei Jahren rund 200 Millionen Euro Umsatz für Manomano darstellen, hieß es Anfang 2018.

Als EDRA-Mitglied wird Manomano gleichzeitig Mitglied des Global Home Improvement Network (ghin).

29.11.2018