zurück

Mittelstandsverbund fordert „Click & Collect“ in allen Bundesländern

Während des Lockdown bieten einige Händler ihren Kunden an, Ware online zu bestellen und vor Ort im Geschäft abzuholen. Doch einige Bundesländer verbieten diesen Service – zu Unrecht, meint der Mittelstandsverbund.

Bauhaus Lockdown Abholen Click Collect
Abholstation vor einer Bauhaus-Filiale
Foto: BaumarktManager

Angesichts der anstehenden Lockdown-Verlängerung fordert die Interessenvertretung des deutschen Mittelstandes „eine umgehende bundesweite Zulassung von ,Click & Collect‘ im Einzelhandel“. Groß ist die Sorge, Onlineanbieter könnten kleinere Händler verdrängen. „Hier entstehen irreparable Verwerfungen im Wettbewerb“, sagt Präsident Eckhard Schwarzer.

Eine erhöhte Infektionsgefahr durch die Abholung von Ware am Geschäft sieht der Verband nicht. Dies sei kein anderes Verhalten als die erlaubte Abholung von Paketen aus Packstationen und Postfilialen oder von vorbestelltem Essen aus Restaurants. Die „unbegründeten Restriktionen“ in einigen Bundesländern seien „politischer Rückenwind für die schärfsten Wettbewerber des Mittelstandes, die sich aktuell eines ungebremsten Wachstums erfreuen, ohne dass dies über Steuern dem Gemeinwohl zugutekommt“, so Schwarzer. Ein Verbot von Click &Collect nehme vielen Händlern „die letzte Zukunftsperspektive“.

05.01.2021

BaumarktManager App: Immer auf dem neuesten Stand

+In eigener Sache+ Die neuesten News der Baumarktbranche in der Hand. Dann holen Sie sich die BaumarktManager App für Android oder IOS!

icon google playstore  icon Apple App store