zurück

MTS Gruppe baut neue Zentrale

Die MTS-Gruppe, ein Zusammenschluss der Inter-Union Technohandel aus Landau und der SPA SystemPartner aus Karlsruhe, baut im Rülzheimer Gewerbegebiet bei Karlsruhe eine neue Zentrale. Der Spatenstich ist nun erfolgt.

MTS Spatenstich
Repräsentanten aus Politik gemeinsam mit der MTS Geschäftsführung beim symbolischen Spatenstich
Foto: MTS

In den nächsten elf Monaten soll dort auf 13.000 Quadratmeter die neue Zentrale für über 250 Mitarbeiter. Damit wird Rülzheim Heimat für die Weiterentwicklung und den Ausbau der Marken Nigrin und Fischer die Fahrradmarke sowie von weiteren starken Marken und Produkten. „Wir sind insbesondere froh, mit der Verbandsgemeinde Rülzheim und dem neuen Gewerbegebiet einen aufstrebenden Wirtschaftsstandort gefunden zu haben, der unsere langfristige Strategie fördert und die notwendige Basis für den Auf- und Ausbau einer innovativen Zentrale für uns bildet“ betonte Frank Jansen, CFO der MTS, die Bedeutung des Neubaus für die Firma.

Rund 400 Millionen Euro erwirtschaftete die MTS im letzten Jahr und ist Marktführer im Bereich DIY. „Auch auf dem Gebiet der Nachwuchsförderung ist die MTS sehr breit aufgestellt und bietet hervorragende Einstiegsmöglichkeiten ins Berufsleben. Ob Ausbildung zum/zur Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau, Fachinformatiker(in) für Systemintegration, Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation oder auch ein Duales Studium BWL mit Fachrichtung Handel – bei uns gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich zu verwirklichen“, so Gerrit Vesper, COO der MTS Gruppe.

Im neuen Bürogebäude mit 6.500 qm, das in Form eines Quaders mit offenem Innenhof geplant wurde, wird es neben den Büroflächen auch Ausstellungsräume, eine Werkstatt sowie ein Anwendungslabor geben. „Hier können alle Kunden und Interessierte die breite Palette der MTS live erleben und die Zukunft entdecken. Ein Showroom, das Produktlabor und die Werkstatt zum Testen aller Produkte laden dazu ein, unsere Produkte vor Ort auszuprobieren und auf Tuchfühlung zu gehen“, erklärt Jürgen Herrmann, CEO der MTS, die zukünftigen Räumlichkeiten.

13.02.2018